| 00.00 Uhr

Straelen
Zwei Lesungen im Übersetzerkollegium

Straelen. Im Rahmen der diesjährigen Straelener Atriumsgespräche lesen im Juni und Juli zwei herausragende deutschsprachige Schriftsteller in den Räumen des Europäischen Übersetzer-Kollegiums (EÜK) in Straelen. Die Straelener Atriumsgespräche werden in Kooperation mit der Kunststiftung NRW veranstaltet und finden bereits seit Jahren erfolgreich im EÜK statt. Die mehrfach ausgezeichneten Schriftsteller Jenny Erpenbeck und Ilija Trojanow arbeiten jeweils über mehrere Tage mit ihren ausländischen Übersetzern am aktuellen Werk.

Am Freitag, 17. Juni, liest Jenny Erpenbeck ab 19.30 Uhr im Atrium des Europäischen Übersetzer-Kollegiums aus ihrem hochgelobten Roman "Gehen, ging, gegangen". Erst Anfang Mai wurde Jenny Erpenbeck dafür der Thomas-Mann-Preis 2016 zuerkannt. Am Donnerstag, 7. Juli, liest der preisgekrönte Autor Ilija Trojanow ab 19.30 Uhr im Kollegium aus seinem virtuos erzählten Roman "Macht und Widerstand". Im September 2015 stand der Roman auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis.

Eintrittskarten für beide Veranstaltungen können im Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen, Kuhstraße 15, per Telefon unter der Nummer 02834 1068 oder per E-Mail euk.straelen@t-online.de zum Preis von zehn Euro (keine Ermäßigung) reserviert werden. Das Platzkontingent ist begrenzt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Zwei Lesungen im Übersetzerkollegium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.