Goch

VHS-Chor Goch gibt Abschiedskonzert

Goch. 58 Jahre sind mehr als ein halbes Leben, beinahe zwei Generationen und eine in jedem Fall spannende, ereignisreiche Zeit. Der Gocher VHS-Chor, der am Sonntag, 2. Juli, 18 Uhr, in der Evangelischen Kirche am Markt sein Abschiedskonzert gibt, blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Vor allem haben viele Menschen in allen Jahren mitgesungen oder erinnern sich an Konzerte mit anspruchsvollen Stücken großer Komponisten. "Uns trifft leider das Phänomen, das heutzutage viele Chöre mit dem Schwerpunkt Klassik und geistliche Musik erleiden: Es fehlt an neuen, jungen Stimmen", sagt Annette Lueb-Hermsen, Vorsitzende des Vereins. Dennoch blicke man gerne zurück auf die Jahrzehnte gemeinsamen Musizierens, beeindruckender Chorreisen und die Zusammenarbeit mit allen Chorleitern, die den Chor begleitet und geprägt haben. Von Antje Thimmmehr

Fotos und Infos aus Goch
Lokalsport

Melanie Buil in Duisburg wie in alten Zeiten

Im Sport wie im sonstigen Leben gilt der Satz: Du kannst 100 Mal zu Fall kommen, die Hauptsache ist, du stehst einmal mehr auf. Das Bild passt auf den Auftritt von Melina Buil über die Halbmarathon-Distanz. Den absolvierte die 23-Jährige im Rahmen des Duisburger Rhein-Ruhr-Marathons am vergangenen Wochenende. Die Langstrecklerin, die in Kleve wohnt und arbeitet, gehört seit einigen Jahren zur Leichtathletik-Abteilung des SV Sonsbeck, startete in Duisburg aber unter der Bezeichnung Runners Point Runclub. Buil, die in der jüngeren Vergangenheit mit Verletzungspech zu kämpfen hatte, war ohne große Erwartungen nach Duisburg gefahren. Mit ihr gingen rund 700 Konkurrentinnen an den Start, die an diesem Tag neben der Distanz mit den warmen Temperaturen zu kämpfen hatten. mehr

Bilder und Infos aus der Nachbarschaft