Goch

"Die kleinste Galerie der Welt" im Fünf-Ringe-Haus

Es gab mal eine Kölner Künstlergemeinschaft, der unter anderem BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken angehörte (der auch malt). Die Akteure griffen eine Idee von Heinz Zolper auf, der in einem mobilen Raum für Kunst verkleinerte Werke bekannter Künstler ausstellen wollte. Miniaturen oder kleinformatige Werke in einer Guck-Kiste zeigen, die an verschiedensten Orten aufgestellt werden kann - das sprach auch den Gocher Herrmann van der Wouw an, der mit einigen Künstlern bekannt ist und die "Palazzo Galerie" entwickelt hat. Sein Projekt stellte er jetzt im Gocher Fünf-Ringe-Haus vor. Mit dem Vorstand des Heimatvereins als Unterstützer zeigt van der Wouw ab Freitag "Die kleinste Galerie der Welt". Sie wird an den kommenden beiden Wochenenden inklusive des Reformationstages (31. Oktober) zu sehen sein. Eröffnung ist Freitag, 19 Uhr. Von Anja Settnikmehr

Fotos und Infos aus Goch
Bilder und Infos aus der Nachbarschaft