| 15.19 Uhr

Schwerverletzter bei Unfall in Goch
Auto überschlägt sich mehrfach auf A57

Schwerer Autounfall auf A57 bei Goch
Schwerer Autounfall auf A57 bei Goch FOTO: Guido Schulmann
Goch. Nach einem schweren Unfall am Samstagmittag bei Goch musste die A57 in Richtung Niederlande längere Zeit gesperrt werden. Drei Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer. 

Vermutlich hatte ein geplatzter Reifen den Unfall ausgelöst, ein Wagen hatte mehrfach überschlagen. Drei Menschen wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte. Bei einem der Verletzten konnte Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden, sagte eine Sprecherin der Polizei. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Die anderen beiden Beteiligten wurden schwer und leicht verletzt. Die genauen Unfallumstände waren noch unklar. Ersten Erkenntnissen zufolge führte ein Reifenplatzer am Unfallauto dazu, dass sich der Wagen mehrfach überschlug.

Weitere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall verwickelt. Wegen des Einsatzes der Rettungskräfte wurde die Autobahn 57 Richtung Nijmegen am Mittag zwischen den Anschlussstellen Uedem und Goch zeitweise komplett gesperrt.

(top)