| 00.00 Uhr

Goch
Adventskalender gestalten und füllen wie die Profis

So stecke ich einen Adventskranz
So stecke ich einen Adventskranz FOTO: Christina Rentmeister
Goch. Bei der Gocher Firma Völcker Druck können sich Interessierte einen eigenen Kalender für die beginnende Weihnachtszeit online anfertigen lassen.

Viel schöner als ein gekaufter Adventskalender, den zigtausende kleine und große Naschkatzen im Dezember an der Wand hängen haben, ist ein individuell gestalteter. Wer nicht gerne selbst bastelt, wohl aber einen einmalign Adventskalender haben oder verschenken möchte, der kann sich bei der Gocher Firma Völcker Druck jetzt online einen gestalten. Den zieren dann nicht nur (auf Wunsch) eigene Bilder oder Fotos, er kann auch mit Schokoladenstückchen, Pralinen oder Parfüm-Miniaturen gefüllt werden, auch eine CD mit der Lieblingsmusik zu integrieren ist möglich.

Nach der Idee des Fotobuches werden auch die Kalender entworfen - allerdings etwas aufwendiger und mit mehr Optionen, erklärt Firmenchef Heiner Völcker-Janssen. Auf der Internetseite www.adventskalender-drucken.de sind Beispiele zu sehen und kann man gleich mit dem "Konfigurieren" starten. Es sind sowohl Einzelbestellungen, als auch größere Mengen möglich - etwa als außergewöhnliche Jahresgabe einer Firma. Vorder- und Rückseite des Adventskalenders sowie die Türchen können mit einem Editor online mit eigenen Bildern oder Texten versehen werden. Layout-Kenntnisse seien dafür nicht nötig, versichert der Fachmann. Kalenderart und Menge auswählen, Bilder und Texte einfügen und Bestellen - schon kommt das schöne Stück nach Hause in den Briefkasten. Originell vielleicht fürs Büro: der Kalender mit Kaffeepads oder Tee. Hundebesitzer freuen sich vielleicht über die Variante mit Hunde-Leckerlis. Wer nicht online gestalten möchte, dem bietet Völcker-Janssen einen professionellen Gestaltungsservice an.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Adventskalender gestalten und füllen wie die Profis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.