| 00.00 Uhr

Goch-Pfalzdorf
Antependium-Spende für Ostkirche

Goch-Pfalzdorf. Sparkasse Goch finanzierte Förderverein einen handgemachten Altarvorhang. Von Ann-Lea Woitge

Die Verbandssparkasse Goch hat dem "Förderverein für die Erhaltung der evangelischen Ostkirche" ein Antependium gespendet: Ein Altarvorhang mit einem weißen Kreuz in der Mitte, umrandet von den Farben Rot, Grün und Violett.

Die Farben haben im Kirchenjahr alle eine Bedeutung. "Normalerweise gibt es für verschiedene Anlässe ein bestimmtes Antependium. Zur Osterzeit beispielsweise ist es weiß, in der Adventszeit ist es violett. Dieses hier zeigt all die verschiedenen Elemente, so dass es für jeden kirchlichen Anlass genutzt werden kann", sagte Pfarrer Armin Rosen bei der Übergabe. "Ein Antependium für das ganze Kirchenjahr ist eine schmale, aber sehr schöne Lösung für die kleine Kirche", so Rosen. Mit der finanziellen Unterstützung durch die Sparkasse Goch sei somit ein weiterer Schritt für die Erhaltung der Pfalzdorfer Ostkirche getan.

"Das Antependium von der Bildweberei Fischer ist handgemacht. Die Künstler haben uns einige Motive zur Auswahl gegeben, aus denen wir uns für dieses Exemplar entschieden haben", sagte Herbert Thissen, Mitglied des Fördervereins. "Denn hier sind die Farben des gesamten Kirchenjahres enthalten. So passt es zu jedem Anlass." Die handgemachte Arbeit habe weit über 1000 Euro gekostet, so Thissen.

Am Sonntag, 15. November, können sich Interessierte bei der Veranstaltung "Traumstunde" selbst ein Bild von dem neuen Antependium machen: Heinz van de Linde wird Märchen und Gedichte erzählen und die Mandolinenfreunde 1923 Goch begleiten ihn mit passender Musik.

Bei "Damit die Kirche im Dorf bleibt", so das Motto des Fördervereins, steht auch schon der nächste Schritt an: Die Sanierung der Fassade der Kirche: "Spätestens bis 2017, dem Reformationsjubiläum, möchten wir damit fertig sein", so Thissen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch-Pfalzdorf: Antependium-Spende für Ostkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.