| 00.00 Uhr

Goch/Weeze
Bluttat von Weeze: Vernehmung noch nicht möglich

Goch/Weeze. Bei der Suche nach dem Motiv für die Bluttat von Weeze tappt die Polizei noch im Dunklen. "Eine richtige Vernehmung des Opfers war noch nicht möglich", sagte Gerd Hoppmann, Leiter der zuständigen Mordkommission. Wie berichtet, hatte ein 35-Jähriger in Wohnungen am Airport einen ehemaligen Arbeitskollegen mit mehreren Messerstichen schwer verletzt. Das Opfer war operiert worden und befindet sich zwar auf dem Weg der Besserung, konnte aber noch nicht angehört werden. Der mutmaßliche Täter sitzt in Haft und bestreitet die Tat. Auch die Tatwaffe wurde noch nicht gefunden. Dem Mann war einen Tag vor dem Mordversuch gekündigt worden.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch/Weeze: Bluttat von Weeze: Vernehmung noch nicht möglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.