| 00.00 Uhr

Bundesliga-Ball aus Goch
Bürgermeister Ulrich Knickrehm gratuliert Derbystar

Goch. Für den Gocher Sportartikelhersteller Derbystar ist es ein Riesen-Erfolg: Ab der Saison 2018 / 2019 stellt das Unternehmen bekanntlich den offiziellen Spielball der 1. und 2. Fußball-Bundesliga.

Bürgermeister Ulrich Knickrehm ließ es sich nicht nehmen, Joachim Böhmer und Andreas Filipovic aus der Derbystar-Geschäftsleitung persönlich dazu zu gratulieren. "Wenn sich ein mittelständisches Unternehmen im Wettbewerb gegen Global Player durchsetzt, dann ist das schon etwas ganz Besonderes. Der Erfolg steht für eine hervorragende unternehmerische Leistung und großes Engagement aller Derbystar-Mitarbeiter", sagte Knickrehm.

Das Gocher Traditionsunternehmen feiert im kommenden Jahr 50-jähriges Betriebsbestehen. Ein schöneres Vorab-Geschenk als den Vertrag mit der DFL hätten sich Geschäftsleitung und Mitarbeiter wahrscheinlich nicht wünschen können. Aber es war auch ein hartes Stück Arbeit. Andreas Filipovic sagt: "Die Deutsche Fußball Liga hat sich letztlich nicht für das kommerziellste Angebot entschieden, sondern für das Beste." Joachim Böhmer ergänzt: "Wir haben unseren Umsatz seit 2010 verdoppelt. Die Präsenz in der Bundesliga und 2. Bundesliga wird unsere Marke weiter stärken."

Derbystar ist seit der Unternehmensgründung im Jahr 1968 auf die Produktion von handgenähten Bällen spezialisiert und gehörte zur den ersten Produzenten, die synthetische Materialien für die Herstellung der Bälle einsetzten. Diese Entscheidung galt Mitte der 1970er Jahre als richtungsweisend und setzt bis heute Standards in punkto Innovation.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundesliga-Ball aus Goch: Bürgermeister Ulrich Knickrehm gratuliert Derbystar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.