| 00.00 Uhr

Goch/Weeze
Bundesstraße nach Unfall gesperrt

Goch/Weeze: Bundesstraße nach Unfall gesperrt
Gleich mehrere Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. FOTO: van Offern
Goch/Weeze. Vier Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Nachmittag in Weeze. Nach Polizeiangaben waren drei Fahrzeuge in den Verkehrsunfall verwickelt.

Ein 35-jähriger Mann aus Goch hielt auf der B9, Gocher Straße, in Fahrtrichtung Goch an, um nach links in die Gocher Straße abzubiegen.

Ein ihm folgender 56-jähriger Pkw-Fahrer aus Krefeld stoppte deshalb hinter ihm, um den Abbiegevorgang abzuwarten. Dies bemerkte ein weiterer Autofahrer, ein 30-jähriger Mann aus Kevelaer, jedoch so spät, dass sein eingeleiteter Bremsvorgang nicht ausreichte, um den Zusammenstoß der Fahrzeuge zu verhindern.

Die Wucht des Aufpralls schob die drei Fahrzeuge ineinander und führte zur Verletzung aller Beteiligter, einschließlich des 21-jährigen Beifahrers aus Wesel im mittleren Wagen. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B9 im Unfallbereich ungefähr 90 Minuten gesperrt werden.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch/Weeze: Bundesstraße nach Unfall gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.