| 00.00 Uhr

Goch
Chöre und Musikgruppen im Kirchendienst

Bei aller Freude über die neue Orgel darf nicht übersehen werden, dass "Kirchenmusik" mehr ist als das, was die "Königin der Instrumente" bietet. Für die Liturgie und das weitere Gemeindeleben beider Konfessionen sind auch die Chöre und andere Musikgruppen von großer Bedeutung. Kantorin Susanne Paulsen leitet in der evangelischen Gemeinde den Kirchenchor mit seinem klassischen Repertoire (Proben dienstags 20 bis 21.30 Uhr), den Gospelchor (donnerstags 18.30 bis 20 Uhr), den Kinderchor, der derzeit aus nur acht Jungen und Mädchen besteht und weitere Mitstreiter sucht (Proben donnerstags 15 bis 17 Uhr) und den Bläserkreis (er probt donnerstags von 20.15 bis 21.30 Uhr).

Als Kreiskantorin führt Susanne Paulsen auch noch einen Projektchor mit Mitgliedern verschiedener Gemeinden und ein Vokalensemble, in dem besonders gute Sänger aus dem Kirchenkreis - zwei bis drei pro Stimme - zu besonderen Anlässen singen. Diese Sänger werden vor entsprechenden Anlässen persönlich angesprochen.

Die katholische Arnold-Janssen-Gemeinde hat zwei hauptamtliche Kirchenmusiker. Mathias Nobel ist in erster Linie Organist, Wolfgang Nowak leitet die Chöre - auch die in der gerade erst fusionierten Nachbar-Pfarrgemeinde "Gocher Land". Nobel leitet zudem die Choralschola. Nach Jahren, in denen es einen Kinderchor nur in Pfalzdorf gab, hat Nowak nun auch in der Innenstadt wieder eine Gruppe Kinder zum Singen gebracht. Die Gruppen aus Pfalzdorf und Goch-Mitte arbeiten auch an gemeinsamen Aufführungen. Proben sind donnerstags von 16 bis 17 Uhr im Michaelsheim.

Der Kirchenchor, in dem die Chöre von Liebfrauen, Arnold Janssen und Maria Magdalena aufgegangen sind, probt dienstags von 20 Uhr bis 21.30 Uhr, Interessenten sind willkommen. Wer Interesse am Projektchor hat, schreibt eine E-Mail an Nowak: wo_nowak@online.de

(nik)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Chöre und Musikgruppen im Kirchendienst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.