| 00.00 Uhr

Goch
Debatte um Standort der Kita-Erweiterung

Die zweite Drucksache betraf die Erweiterung des Kindergartens I-Pünktchen in Pfalzdorf von zwei auf vier Gruppen. Zwei Grundstücke stehen für einen Neubau im Fokus: eines an der Motzfeldstraße, ein anderes an der Deekenstraße. Beide befinden sich im Privatbesitz, beide Eigentümer haben sich als Investoren angeboten. Wie Stadtbaurat Dominik Bulinski informierte, sei die Erschließung des Grundstückes an der Motzfeldstraße rechtlich noch nicht gesichert. Dieser Vorgang müsse bis zum 10. Dezember schriftlich vorliegen. Auch hier wurde in der Sitzung intensiv diskutiert. Walter Meischner (CDU) erklärte, dass der Standort Deekenstraße nur über eine verkehrsberuhigte Wohnstraße zu erreichen sei. "Dann fahren 70 Autos morgens und mittags zum Bringen und Holen hin und zurück", beschrieb Johannes Verhoeven (CDU) die Konsequenzen.

Bei der Abstimmung wurde der Standort Motzfeldstraße favorisiert; unter der "auflösenden Bedingung", dass bis zum Stichtag eine rechtsverbindliche Erklärung zur Erschließung vorliegt. Liegt diese nicht vor, soll an der Deekenstraße gebaut werden.

Die Erweiterung soll zum 1. August des kommenden Jahres erfolgen, baurechtlich möglich sein, und nur der Kindergarten I-Pünktchen soll sie nutzen, nannte Knickrehm noch einmal die Bedingungen.

(ath)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Debatte um Standort der Kita-Erweiterung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.