| 00.00 Uhr

Goch
"Der Elefantenpups": Das Kinderprogramm in Goch

Goch. Bürgermeisterin Basta plant den Bau einer Autobahn und das ausgerechnet quer durch das Gelände des Zoos: Die Gehege müssten abgerissen, die Tiere verlegt werden. Da hecken Direktor Fröhlich, Pfleger Timo und die tierischen Mitbewohner auf einer Krisensitzung einen Plan aus: Mit musikalischen Demonstrationen, Abendführungen und Tierpatenschaften sollen Geld gesammelt und Freiwillige zur Instandsetzung des Zoos gewonnen werden. Die Geschichte des Stücks "Der Elefantenpups - ,Rettet den Zoo!'" ist ein Höhepunkt des Kindertheaterprogramms, die die "Kultourbühne Goch" für die Spielzeit 2016/2017 auf die Beine gestellt hat. Von Beate Wyglenda

Gleich drei Besonderheiten erwarten die kleinen Zuschauer: Erstens gestalten die Kinder der Arnold-Janssen-Grundschule Goch das Geschehen auf und vor der Bühne durch Gesang, Szenen und Bühnenbild. Darüber hinaus wird das kurzweilige Theaterstück von den Duisburger Philharmonikern unter Leitung von Cecilia Castagneto begleitet. Krönung des Stücks ist aber, dass am Ende auch das Publikum ins Geschehen eingebunden wird. Gemeinsam demonstrieren alle Akteure und Zuschauer musikalisch gegen die Schließung des Zoos.

Doch auch die weiteren Veranstaltungen des Kindertheaterprogramms versprechen Spaß. Zum Auftakt beweist die Laienspielgruppe Zick-Zack aus Pfalzdorf mit ihrer Premierenvorführung von "Hänsel und Gretel", dass Märchen alles andere als altmodisch und realitätsfremd sind. Das Niederrheintheater aus Brüggen nimmt die kleinen Kulturfreunde mit "Peer und Gynt" auf ein Abenteuer aus dem Reich der Trolle. In "Rotkäppchen" zeigt die Musikbühne Mannheim mit Gocher Kindern, wie sich das unerschrockene Mädchen von heute von nichts und niemanden einschüchtern lässt. "Der verrückte Zoo Mika und Rino" dürfte mit Slapstick und überraschenden Ideen nicht nur die Kinder begeistern; während "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer", gespielt vom Landestheater Burghofbühne Dinslaken, ohnehin schon seit den 60er Jahren Groß und Klein gleichermaßen verzaubert.

Speziell für Kindergärten stehen zudem die Theaterstücke "Der Froschkönig" (Niederrheintehater Brüggen) und "Das kleine Ich bin Ich" (Burghofbühne Dinslaken) auf dem Programm. Schulkinder können sich über "Abgeschnallt" (Theatertill), ein Theaterstück zur Verkehrserziehung, freuen.

Einen Blick hinter die Kulissen erhalten die kleinen Besucher mit dem Angebot "Kindergeburtstag im Gocher Kastell". Nach einer Theatervorstellung erfahren die Kinder, wie viel Arbeit in einer Vorstellung steckt und welche Berufe es am Theater gibt. Auf Wunsch sorgt das Café Padre im Kastell für das leibliche Wohl der Geburtstagsgesellschaft. Weitere Informationen gibt es im Gocher Rathaus unter Telefon 02823 320202 oder www.goch.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: "Der Elefantenpups": Das Kinderprogramm in Goch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.