| 00.00 Uhr

Goch/Kalkar
Die Hitze kann bleiben: Copa Gochana hat noch geöffnet

Goch/Kalkar. In anderen Freizeitstätten ist die Freibadsaison schon vorbei, wie zum Beispiel im Wisseler See.

Der Sommer ist zurück! Bis Ende der Woche können sich Hitzefans über Temperaturen um die 30 Grad freuen. Ein Besuch im Freibad lohnt sich also noch einmal. Wer sich ins kühle Nass stürzen möchte, kann jedoch nach Goch fahren. Im GochNess ist das Naturfreibad Copa Gochana noch geöffnet. Dies hat allerdings nichts mit dem Spätsommerwetter zu tun, sagt eine Sprecherin der Stadtwerke. "Es ist die Regel, dass unser Freibad auch im September geöffnet hat", sagt sie.

Zwar sei die Saison eher bescheiden gestartet, doch gerade in den Ferien seien viele Gäste - auch aus den Niederlanden - zum Schwimmen in Goch gekommen. Eine genaue Bilanz könne man derzeit - mit Blick auf die kommenden Tage - noch nicht ziehen.

Draußen schwimmen bei 30 Grad Außentemperatur - das ist nicht überall möglich. Denn in anderen Bädern ist die Freibadsaison schon vorbei, so etwa im Freibad Wisseler See. "Wir haben bereits seit letzter Woche geschlossen", sagt Daniela Dellemann, Geschäftsführerin des Wisseler Sees. Denn die Badeaufsichten im Ferienpark würden ehrenamtlich arbeiten, für den aktuellen Zeitraum stünden keine Aushilfskräfte mehr zur Verfügung. Dabei wäre das wünschenswert, denn gerade in den Anfangsmonaten der Freibadsaison sei das Wetter schon extrem gewesen. "Es hat zum Beispiel lange gedauert, bis die Liegewiesen wieder trocken waren", sagt Dellemann. Richtig überschwemmt sei zum Glück nichts gewesen.

(lkö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch/Kalkar: Die Hitze kann bleiben: Copa Gochana hat noch geöffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.