| 00.00 Uhr

Goch
DLRG Goch ehrt seine langjährigen Mitglieder

Goch. Alle Jahre wieder tagt die DLRG Ortsgruppe Goch, einer der mit 1200 Mitgliedern größten Vereine Gochs, zur sogenannten Ortsgruppentagung. Zwar kamen nicht alle Mitglieder ins Kompetenzzentrum, was dessen Kapazitäten deutlich sprengen würde, aber die Räumlichkeiten von DLRG und DRK waren gut gefüllt, als Leiter Falk Neutzer und sein Vorstand Rechenschaft über das Geschäftsjahr 2016 ablegten.

Den interessanten Berichten der Ressorts, die über Tätigkeiten der Katastrophenschützer, Wachgänger, Unfalldarsteller, Aktionen der Jugend und Erfolge der Ausbildung, von Erster Hilfe bis Schwimmen, Auskunft gaben, folgten natürlich auch die Angaben zu Einnahmen und Ausgaben. Die seit 10 Jahren nicht angepassten Mitgliedsbeiträge wurden, nach produktiver Diskussion, gemäßigt angepasst.

Im Rahmen der Ergänzungenswahlen wurde Dietmar Kopka als neuer stellvertretender Leiter Einsatz gewählt. Falk Neutzer dankte in diesem Zusammenhang Xaver Schruhl für sein Engagement.

Der offizielle Teil wurde mit Auszeichnungen der Mitglieder beschlossen. Neben den Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaften wurden auch wieder aktive Mitglieder für jahrelange, herausragende Leistungen geehrt. Insgesamt wurden 33 Mitglieder mit dem Mitgliederehrenzeichen in Bronze, für 10 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten 9 Mitglieder das Ehrenzeichen in Silber. Achim Kehrein erhielt für 40-jährige Mitgliedschaft das Ehrenzeichen in Silber, sowie Paul Dobner und Jürgen van Sambeck für 50 Jahre in Gold. Mit dem Verdienstzeichen in Bronze wurden Sarah Ueberschaer, Günter Arnzen und Nicole Hebben, in Silber John Munsters und Georg Kersten, in Gold Franz Sackewitz und Uwe Dzubiella ausgezeichnet. Norbert Wouters nahm das Verdienstzeichen in Gold mit Brillant für seine jahrzehntelange aktive Vereinsarbeit entgegen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: DLRG Goch ehrt seine langjährigen Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.