| 00.00 Uhr

Goch
Drei Sitzungspräsidenten beim KCC

Goch. Künftig wird ein Trio die Leitung der Sitzungen unter sich aufteilen.

Es ist noch nicht lange her, da veranstaltete der KCC Goch seine diesjährige ordentliche Jahreshauptversammlung in den Räumlichkeiten des Kolpinghauses. Eine große Anzahl von Mitgliedern folgte der Einladung und bekam durch den Geschäftsführer Jürgen Stoffelen einen humorigen Geschäftsbericht zu hören, der ausscheidende Kassierer Rudi Hermsen verlas den Kassenbericht und man konnte hören, dass der KCC auf gesunden Füßen steht. Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassierer eine Top-Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kassierers und des im Dezember 2016 zurückgetretenen Vorstandes, was enstimmig vollzogen wurde.

Anschließend schritt man in den kleinen Wahlmodus, mit Ruth van Kempen wurde eine neue Kassenprüferin gewählt. Da in der zurückliegenden Session der langjährige Sitzungspräsident Christian Peters seinen Abschied von der Bühne mitgeteilt und gefeiert hatte, übergab er den Staffelstab an seinen Mitstreiter Andreas Zanders, dieser aber nahm den Staffelstab nicht an und stellte seinen Posten als Sitzungspräsident auch zur Verfügung. Bei der anschließenden Wahl wurden Daniela Toenders, Christian Rothgang und Norbert "Nöppi" Ströher zu neuen Sitzungspräsidenten einstimmig gewählt. Die drei neuen Sitzungspräsidenten werden sich die Aufgabe ab 2018 bei den einzelnen Veranstaltungen teilen und man kann sich jetzt schon auf diese Neuerung freuen.

Nach Bekanntgabe vieler neuer und wichtiger Termine, sprach noch Christian Rothgang zu den Mitgliedern und teilte der Versammlung mit, dass die Vorbereitungen auf die Prinzensession 2018/2019 begonnen haben und er sich freut, dabei ganz vorne stehen zu dürfen.

Als dann keine Wortmeldungen mehr anstanden, schloss die neue Vorsitzende Heidi Meesters die diesjährige Jahreshauptversammlung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Drei Sitzungspräsidenten beim KCC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.