| 00.00 Uhr

Uedem
DRK dankt Blutspendern in Uedem

Uedem. Trotz Hitze kamen 80 Liter Blut bei der letzten Aktion zusammen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen mit mehr als 30 Grad Celsius kamen dennoch 161 Blutspender zum Termin in Uedem. "So konnten wir dank der hohen Spendebereitschaft 80 Liter Lebenssaft an den DRK-Blutspendedienst West übergeben" sagt Thorsten Hemmers, Pressesprecher der DRK-Uedem, und ergänzt: "Wie wichtig die gegenwärtige Blutspende ist, zeigt die aktuelle Versorgungslücke der Blutspendedienste in Deutschland."

So haben Alexander Boßmann, Max Cladder, Laura Heuvel, Phillipe Heyl, Hazma Hosin, Thomas Jagusch, Peter Joosten, Kay Karalus, Guido Lieke, Hannelore Lindemanns, Roman Litjes, Anika Riebau und Jonathan Tofahrn erstmalig gespendet. Sie alle erhalten in den kommenden Wochen ihren Blutspendeausweis. Ihre zehnte Spende durchliefen Margret Dycker und Micheal Niese. Die 25. Spende absolvierten Birgit Te-Kaat und Bärbel Corneließen. Dank geht auch an Astrid Pfaffenbach für 75 und für Gerd Simon für 150 Blutspenden.

Besonders möchte sich das Rote Kreuz auch bei allen ehrenamtlichen Helfern bedanken. Ohne das Engagement wäre die Durchführung nicht möglich. Darüber hinaus sorgte das Blutspendeteam Uedem für eine tolle Atmosphäre.

Info: Der nächste Blutspendetermin in Uedem ist am Mittwoch, 20. Dezember, von 15.30 bis 20 Uhr in der Hanns-Dieter-Hüsch-Schule.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Uedem: DRK dankt Blutspendern in Uedem


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.