| 00.00 Uhr

Goch
Einbrecher treiben in Goch ihr Unwesen

Goch. Gleich viermal versuchten bislang noch unbekannte Täter an diesem Wochenende in Gocher Gebäude zu gelangen. Los ging es am frühen Samstagmorgen gegen 5.40 Uhr. Ziel war eine Hebammenpraxis an der Voßstraße. Durch die verdächtigen Geräusche war ein Nachbar auf die Tat aufmerksam geworden. Als er sich vergewissern wollte, flüchtete ein dunkel gekleideter Täter.

Ebenfalls mit flüchtenden Einbrechern endete der Versuch, sich am Samstag zwischen 15.15 Uhr und 22.25 Uhr Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Schulstraße zu verschaffen. Unbekannte hatten die Jalousie einer Terrassentür angehoben und anschließend mit einem Stein die Scheibe eingeschlagen. Warum sie sich dann vom Tatort entfernten, ist unklar.

Anders die Täter vom Hopfenweg. Sie gelangten am Samstag zwischen 16.30 Uhr und 19.30 Uhr durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus und durchsuchten die Räume. Laut Polizei stand zunächst aber noch nicht fest, ob dabei auch tatsächlich etwas gestohlen wurde.

Bei einem weiteren Einbruch in ein Einfamilienhaus am Hoher-Weezer-Weg wurde Bargeld entwendet. Auch hier hatten Unbekannte die Terrassentür mit einem Stein eingeschlagen und dann die Schränke durchwühlt. Auch hier war die Tatzeit Samstagnachmittag, zwischen 17.25 Uhr und 20.50 Uhr.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 02823 1080 entgegen.

(miba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Einbrecher treiben in Goch ihr Unwesen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.