| 00.00 Uhr

Goch
Eisenbahnfreunde präsentieren Bau-Fortschritte

Goch. Am kommenden Sonntag können die Clubanlagen besichtigt und Tipps vom "Lokdoc" eingeholt werden.

Die Tage werden kürzer, das Wetter kälter. Für viele Miniaturbahner bedeutet das, Spaten und Harke wieder wegzustellen und Lötkolben sowie Farbpinsel bereitzulegen, falls Laub- oder Schneefall Zeit fürs Hobby lassen sollten. Für die Eisenbahnfreunde Goch-Kleve (EFGK) bedeutet diese Zeit jedoch, die sommerlichen Fortschritte ihrer Bauvorhaben in der Benzstrasse 24 im Industriegebiet Nord von Goch zu präsentieren.

An insgesamt vier Clubanlagen wurde seit der letzten Veranstaltung durchgehend gebaut. Die kleine Anlage im Eingangsbereich erhielt neue Kabel von Weichen und Signalen zu einem zentralen Stellpult. Wenn sich diese Änderung bewährt, wird dies in ein vorbildähnliches Gleisbildstellwerk mit Drucktasten umgebaut.

Der sich räumlich anschließende große Anlagen-Rohbau bietet fast komplett überarbeitete Streckengleise, die bald befahren werden können. Getrennt analog und digital gesteuerte Strecken erlauben dann den parallelen Einsatz von digitalen und konventionellen Loks auf dieser Anlage.

Ein Schmankerl für traditionelle Märklinfans wird eine neue Anlage mit Blechgleisen und Magnet-Relais zur Steuerung mehrer Züge sein.

Die vierte, große Clubanlage wird bei laufendem Betrieb erweitert, da die vom Bahnhof abzweigende neue Strecke unabhängig vom bestehenden Teil angesteuert wird. Der Bau von Unterbau-Modulen, Gleisbau und Landschaftsgestaltung ist hier umfangreich im Gange.

Die Besucher können sich aber am kommenden Sonntag, 15. Oktober, von 11 bis 16 Uhr selbst über die jüngsten Baufortschritte informieren. Wer dabei selbst mitmachen möchte, kann sich eingehender damit beschäftigen und an den Clubabenden unverbindlich reinschnuppern. Ansonsten bieten die EFGK wieder Schnäppchen und Anregungen für alle Modellbahner sowie Rat und Hilfe vom "Lokdoc".

Wenn eventuelle Lücken unterm Weihnachtsbaum oder im Lagerbestand diesmal nicht geschlossen werden können, dann vielleicht zur Advents-Tauschbörse am Sonntag, 3. Dezember, von 11 bis 16 Uhr. Kontaktadresse für Interessierte: efgk80@web.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Eisenbahnfreunde präsentieren Bau-Fortschritte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.