| 00.00 Uhr

Goch
Eiserne Hochzeit bei den Kleinofens in Goch

Goch: Eiserne Hochzeit bei den Kleinofens in Goch
Änne und Heinz Kleinofen sind seit 65 Jahren verheiratet. FOTO: PRIVAT
Goch. Ausgeprägte Zufriedenheit und tief empfundene Dankbarkeit an der Gerhardstraße 7 in Goch.

Die Eheleute Änne und Heinz Kleinofen sind seit nunmehr 65 Jahren miteinander verheiratet und freuen sich über ihre Eiserne Hochzeit. "Wir sind sehr überrascht, wie deutlich dieser Jahrestrag zur Kenntnis genommen wird. Das freut uns sehr", so Änne und Heinz Kleinofen, zwei Ur-Gocher, die sich Zeit ihres Lebens in der Steintor-Stadt wohlgefühlt haben.

"Es ist schön zu wissen, dass Menschen so viele Jahrzehnte glücklich zusammenleben, alles teilen und Verantwortung füreinander und für andere übernehmen", hat Bundespräsident Joachim Gauck seinen Glückwunsch an die Eheleute in Goch formuliert. Es sei "ein Glück, die Eiserne Hochzeit feiern zu können", so das Staatsoberhaupt. Ein Glück, das "nur wenigen zu Teil" werde.

Auch Hannelore Kraft, die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, schrieb dem Jubelpaar, das zwei Töchter, Schwiegersöhne und vier Enkelkinder hat. "65 Jahre mit- und füreinander sind nicht nur ein Grund zur Freude, sondern auch zur Dankbarkeit für einen langen, gemeinsamen Lebensweg", formulierte die Ministerpräsidentin. Frau Kraft wünschte für die Zukunft "sorgenfreie und harmonische Momente".

Einen solchen dürften die Jubilare in den nächsten Wochen im Priesterhaus Kevelaer erleben. Auf Einladung von Domkapitular Rolf Lohmann wird das Jubelpaar im Kreise der Familie das älteste Gebäude der Marienstadt erleben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Eiserne Hochzeit bei den Kleinofens in Goch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.