| 00.00 Uhr

Uedem
Erfolgreiches Konzert der Uedemer Musikvereine

Uedem. Nach der das Publikum überwältigenden Premiere vor drei Jahren erfolgte nun die seit langem erhoffte Fortsetzung: Die Musikvereine aller drei Uedemer Ortsteile, die Musikvereine Heimatklänge Uedemerbruch, König David Keppeln und Concordia Uedem, formierten sich wieder zu einem Gesamtorchester und spielten ein Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins St. Franziskus.

Mehr als vierzig Musiker hatten dazu in ihren jeweiligen Uniformen rund um den Altar der St. Laurentius Kirche Platz genommen und boten den mehr als 600 Besuchern ein imposantes Bild. Von den beiden Dirigenten Wolfgang Güdden und Rinie Nijenhof wurden sie zu einem homogenen Klangkörper geformt, der sich zu lebendigem und temperamentvollem Vortrag mitreißen ließ.

Das Programm für diesen Abend war für die Musiker durchaus anspruchsvoll und für das Publikum gleichermaßen interessant wie vielseitig. Beginnend mit einer typischen Eingangsmusik für ein Blasorchester, fortgesetzt mit facettenreichen, geradezu plastisch erzählenden Stücken des zeitgenössischen niederländischen Komponisten Jacob de Haan, bis hin zu einem Hit der populären Musik wie "Stop the Cavalry" von Jona Lewie. Zur Eröffnung des Konzerts hatte der Vorsitzende des Fördervereins St. Franziskus Uedem, Burkhard Scherf, das Anliegen des Vereins erläutert, die Zukunft des kirchlichen Gemeindelebens angesichts einer kontinuierlich schwieriger werdenden Finanzausstattung durch in Eigeninitiative gesammelte Mittel langfristig zu sichern. Um dies umsetzen zu können, ist der Verein auf Spenden seiner Mitglieder und Einnahmen aus Veranstaltungen wie diesem Konzert angewiesen. Der Qualität des musikalischen Programms dieses Nachmittags und des Vortrags durch die Musiker entsprechend wurde auch die durchgeführte Spendensammlung für den Förderverein zu einem großen Erfolg.

Durch starken Applaus animiert, verabschiedeten sich die Musikvereine an diesem Abend mit der Zugabe "Highland Cathedral", einer modernen Hymne im Stile schottischer Pipe Bands. So hatten sie es jedenfalls geplant.

Das begeisterte Publikum ließ sie jedoch mit nur einer Zugabe nicht davon kommen, so dass das Konzert erst mit einer zweiten Zugabe, der Wiederholung des sehr getragenen Stücks "Remembrance Day", sein Ende fand.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Uedem: Erfolgreiches Konzert der Uedemer Musikvereine


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.