| 00.00 Uhr

Goch/Geldern/Alpen
Fahrbahnverengung auf der A 57 - Vorbereitung für Arbeiten 2017

Goch/Geldern/Alpen. Der Start gestern Morgen sei ohne Probleme über die Bühne gegangen. "Von größeren Staus ist uns bislang nichts bekannt geworden", berichtet Norbert Cleve von der Behörde Straßen.NRW. Am frühen Morgen hatten die Mitarbeiter die Auffahrt zur A57 in Alpen dicht gemacht. Von Sebastian Latzel

Richtung Köln gelangen Autofahrer seither nicht mehr auf die Autobahn. Sie müssen statt dessen einer Umleitung zur Anschlussstelle Rheinberg folgen. Wenn alles planmäßig läuft, soll die Sperrung am 5. August wieder aufgehoben werden. Der Grund: An der Anschlussstelle Alpen wird die Fahrbahn an Zu- und Abfahrt in Richtung Köln saniert. Nachdem bereits die Abfahrt überarbeitet wurde, ist nun die Auffahrt an der Reihe. "Außerdem wird momentan der Standstreifen auf der A 57 vom Parkplatz Hamb bis kurz hinter die Anschlussstelle Alpen saniert", erläutert Cleve. Daher sind dort die beiden Fahrbahnen verengt, damit die Baufahrzeuge arbeiten können. Überdies wird die Strecke morgens nach dem Berufsverkehr zum Nadelöhr. Dann wird nämlich eine Spur dicht gemacht, damit noch mehr Platz zum Rangieren der Bagger vorhanden ist. Gearbeitet wird bis gegen 22 Uhr, danach sind dann wieder beide Fahrbahnen frei. Die Standstreifen auf der Strecke werden verstärkt, weil im kommenden Jahr auch die Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Sonsbeck und Alpen erneuert werden soll und die Standspur dann als Ausweichfahrbahn genutzt werden soll. Der genaue Zeitpunkt für die Arbeiten 2017 steht noch nicht fest.

Fest steht aber, dass von Freitag, 5. August, bis Sonntag, 8. August, auch an der Abfahrt Sonsbeck gearbeitet wird. Dort werden Arbeiten fortgesetzt, die 2015 wegen der schlechten Witterung abgebrochen werden mussten. An den betroffen Tagen können Autofahrer aus Richtung Goch in Sonsbeck nicht abfahren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch/Geldern/Alpen: Fahrbahnverengung auf der A 57 - Vorbereitung für Arbeiten 2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.