| 00.00 Uhr

Goch
Fest mit mehr als 1000 Schützen

Goch: Fest mit mehr als 1000 Schützen
Farbenfroh wird es zugehen, wenn sich am Sonntag der große Umzug durch die Straelener Straßen bewegt. Rund 1000 Schützen haben ihre Teilnahme beim Landesschützenfest zugesagt. FOTO: Strücken
Goch. Am kommenden Sonntag findet in Straelen das Landesschützenfest des Landesbezirks Niederrhein statt. Das Motto lautet "Schützen bauen Brücken", Beginn ist um 11 Uhr mit dem Umzug durch die Stadt.

Die zehn Bruderschaften des Stadtbundes richten unter Führung des Stadtbundvorstandes am Sonntag, 14. Juni, das Landesschützenfest des Landesbezirks Niederrhein aus. Als Teilnehmer werden rund 35 Bruderschaften mit mehr als 1000 Schützen und ihren Majestäten aus dem gesamten Landesbezirk Niederrhein (Kleve, Goch, Rees, Kevelaer, Geldern, Straelen, Wachtendonk, Moers) erwartet.

Das Fest, das unter dem Motto "Schützen bauen Brücken" steht, beginnt am Sonntag um 9.30 Uhr mit der Feier der heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Die Messe wird von Landespräses Pastor Ralf Lamers und dem Präses der Straelener Bruderschaften, Pastor Ludwig Verst, zelebriert.

Im Anschluss stellen sich die teilnehmenden Bruderschaften auf dem Marktplatz auf. Dort startet gegen 11 Uhr der Umzug. Er wird durch die Straelener Musikvereine begleitet. Vom Markt geht es über Kreuzrinne, Kuhstraße, Bayonstraße, Bahnstraße, Gartenstraße, Rathausstraße, Ostwall, Gelderner Straße, Marktplatz, Kreuzrinne, Klosterstraße, Mühlenstraße, Marienstraße, Goethestraße, Lessingstraße, Fontanestraße zur Sekundarschule.

An der Tribüne auf dem Schulhof ist der Vorbeimarsch an den Ehrengästen. Dort erfolgt auch die Begrüßung durch den Landesbezirksvorstand. Die Festrede hält Bürgermeister und Schirmherr Hans-Josef Linßen. Außerdem spricht Stadtbundmeister Winfried Schoenmackers. Danach schwenken die Fahnenschwenker zu Ehren der Majestäten. Für eine Stärkung ist selbstverständlich gesorgt. Um 13.30 Uhr beginnen die Wettbewerbe. Das Königsschießen findet an der Katharinenschule, der Wettbewerb der Fahnenschwenker auf dem Schulhof der Sekundarschule (bei schlechtem Wetter in der Turnhalle) und das Prinzenschießen im Schützenhaus in Westerbroek (hier wird ein Shuttle-Service eingerichtet) statt. Auf dem "Gummiplatz" der Katharinenschule steht eine Spielstraße mit vielen Attraktionen bereit. Auch stellt die Volksbank ihre sogenannte Wall zur Verfügung, mit der die Reaktionsgeschwindigkeit getestet werden kann. Auch in der Spielstraße werden in vier Altersgruppen ab sieben Jahren Sieger gesucht und mit Preisen belohnt. Hier gibt es unentgeltlich Wasser und etwas Süßes. Gegen 17 Uhr erfolgt die Siegerehrung des neuen Landeskönigs, des Schüler- und Jugendprinzen sowie der Sieger der Spielstraße.

Parkmöglichkeiten gibt es am Rathaus (Soatspad), am Ostwall, Von-Galen-Straße (Aldi-Gelände), Schulgelände an der Marienstraße, Stadthalle (über die Marien-, Goethe- und Lessingstraße, Beginenpad (Kaufland-Gelände). Busse parken auf dem Busbahnhof am Schulgelände oder auf der Hubertusstraße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Fest mit mehr als 1000 Schützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.