| 00.00 Uhr

Goch
Feuerwehr Goch verteilt Plaketten

Goch. Die Schilder sollen auf Photovoltaikanlagen hinweisen.

Auf vielen Dächern gibt es mittlerweile Photovoltaikanlagen - auch in Goch. Seinen eigenen Strom auf diese Weise zu produzieren ist beliebt. Für die Feuerwehr bedeuten Photovoltaikanlagen auf Hausdächern neue Herausforderungen. "Im Falle eines Einsatzes, zum Beispiel eines Brandes, ist es für uns sehr wichtig zu wissen, wenn auf einem Dach eine solche Anlage installiert ist", sagt Georg Binn, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Goch. Denn die Module produzieren bei Lichteinfall stetig Strom und das muss die Feuerwehr bei ihrem Vorgehen einsatztaktisch beachten.

"Von außen ist jedoch nicht immer auf den ersten Blick erkennbar, wenn es eine Photovoltaikanlage gibt. Daher haben wir Hinweisschilder entwickelt, die Hausbesitzer an ihrer Hauswand befestigen können." Sie sind unter anderem beim heutigen Tag der offenen Tür der Feuerwehr Goch (11 bis 18 Uhr) erhältlich.

Die Kosten für die Erstellung der Schilder haben die Stadtwerke Goch übernommen. Carlo Marks, Geschäftsführer, findet, "diese Aktion kann im Ernstfall Menschenleben retten und daher unterstützen wir das gerne und hoffen, dass dies von unseren Bürgern reichlich angenommen wird." Georg Binn freut sich über die Unterstützung der Stadtwerke Goch. "Wir danken den Stadtwerken sehr für die Unterstützung. Sie ermöglicht uns, die Schilder den Bürgerinnen und Bürgern kostenfrei zur Verfügung zu stellen."

Die Hinweisschilder und alle weiteren Informationen gibt es bei der Feuerwache in Goch am Höster Weg, Telefon: 02823 6565.

(ots)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Feuerwehr Goch verteilt Plaketten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.