| 00.00 Uhr

Goch
Foto-Forum Goch lädt zu Ausstellung in Liebfrauenkirche

Goch. Hauptthemen der Arbeiten sind Porträts und Stillleben. Bereits im Jahr 2012 stellten die Künstler im profanierten Gotteshaus aus.

Sie sind Wiederholungstäter, die elf Damen und Herren vom FotoForumGoch. Bereits 2012 zeigten sie rund 100 ihrer Arbeiten in der Liebfrauenkirche, dem profanierten Gotteshaus an der Kalkarer Straße in Goch. Inzwischen sind zahlreiche neue Fotografien entstanden. Also wird auch 2015 an gleicher Stelle ausgestellt. Wieder an zwei hintereinander folgenden Wochenenden sind alle Interessierten bei freiem Eintritt eingeladen. Die Termine sollte man sich notieren: Samstag, 20. und 27. Juni von 14 bis 18 Uhr und Sonntag, 21. und 28. Juni von 11 bis 17 Uhr.

"Das Konzept hat sich bewährt. Wer die Arbeiten sehen möchte, wird die Termine nutzen. Für die Fotografen des Clubs ist die Betreuung der Ausstellung so gut zu bewältigen", bestätigt Clubpräsident Theo Drießen.

Die Mannschaft hat sich in den letzten drei Jahren nicht verändert. Die Qualität der Bilder ist sicher noch besser geworden. Portraits, Landschaften und Stillleben sind die Hauptthemen der Ausstellung. Viel Menschliches, Tierisches und manch Experimentelles gibt es zu sehen. Auch ist in dem großen Kirchenraum Platz für kleine Fotoaktionen. In dieser zweiten Bilderschau zeigt die Gruppe Arbeiten von Elke Nagelschmitz, Gabi Claassen, Gertrud und Werner Mölder, Jan Linsen, Guido Gerritzen, Manfred Voß, Marcus Tebarts, Detlef Timmer, Alfred Derks und Theo Drießen. Die Künstler des FotoForumGoch schlossen sich 2010 in der Stärke einer Fußballmannschaft zusammen, die ideale Teamgröße für gemeinsame Ausstellungen, Exkursionen, Fotoshootings und den Austausch zum Thema Fotografie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Foto-Forum Goch lädt zu Ausstellung in Liebfrauenkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.