| 17.41 Uhr

Goch
Gerd Engler führt Gocher SPD

Goch. Jahreshauptversammlung der SPD Goch: "Dominierendes Thema der sehr gut besuchten Veranstaltung waren routinemäßige Neuwahlen", so Detlef Werner, Vizevorsitzender und Geschäftsführer der SPD.

Klaus-Dieter Nikutowski, seit zehn Jahren SPD-Vorsitzender, blickte zurück auf 2009. Das Jahr sei kein leichtes gewesen für die Gocher SPD, die aber, auch wenn sie auch bei den Wahlen Verluste habe hinnehmen müssen, trotzdem mit großem Elan in die Zukunft gehe.

Er erklärte, dass er jetzt das Ruder im Vorstand abgeben und seine ganze Kraft in die Arbeit als Fraktionsvorsitzender der SPD Stadtratsfraktion investieren wolle. Bei den anschließenden Wahlen wurde mit überwältigender Mehrheit der bisherige Stellvertreter Gerd Engler zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Sein Stellvertreter und gleichzeitig Geschäftsführer der SPD Goch wird nach dem Willen der Mitglieder Detlef Werner sein. Weiter gewählt wurden Bernd Kruse zum stellvertretenden Geschäftsführer, Evelyn Billion für weitere zwei Jahre zur Kassiererin und Ingo Ritzrow zum stellvertretenden Kassierer.

Zu Beisitzern wurden gewählt: Vivien Kamps, Gustav Kräussl, Christel Kruse, Horst Paufler, Willi Ratsak, Mandy Stalder und Joanna Versienti.

Den anwesenden ausscheidenden Vorstandsmitgliedern, Klaus-Dieter Nikutowski, Herbert Gromatzki und Andres Rennings (er war bislang Pressesprecher) dankte der neue Vorsitzende Gerd Engler für ihrEngagement und verabschiedete sie mit einem Präsent.

Evelyn Billion wurde im weiteren Verlauf des Wahlmarathons als Vertreterin der SPD Goch im Unterbezirksausschuss der SPD des Kreises Kleve bestätigt. Zu Revisoren wurden Herbert Marks und Herbert Gromatzki gewählt.

In seiner Antrittsrede erklärte Gerd Engler, dass der neue Vorstand der SPD Goch mit Elan und hoher Motivation an die Arbeit gehen werde, um zunächst im Mai bei den Landtagswahlen ein gutes Ergebnis zu erzielen und dann auch den zukünftigen Herausforderungen, die die demographische Entwicklung und der daraus resultierende gesellschaftliche Wandel mit sich bringt, ohne den gefürchteten Sozialabbau begegnen zu können.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Gerd Engler führt Gocher SPD


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.