| 00.00 Uhr

Uedem
Gestohlener Trikotsatz ist wieder aufgetaucht

Uedem. Einen Monat nachdem der Damenmannschaft des Fußballvereins Fortuna Keppeln ein kompletter Trikotsatz gestohlen wurde, ist (fast) alles wieder da.

Am 10. September hatte die Mannschaft ein Auswärtsspiel und die Trikots anschließend wie immer in einem roten Koffer zum Waschen vor einem Haus versteckt abgestellt. Als die Tür später geöffnet wurde, war der Koffer weg. Es folgten eine Anzeige bei der Polizei und ein Aufruf bei Facebook. Ohne Ergebnis.

Der Bericht in der Rheinischen Post sorgte dann aber doch noch für ein glückliches Ende. Johannes Achten hatte ihn gelesen und den Koffer, den er zufällig auf einem Feld entdeckt hatte, sofort mit der Fortuna in Verbindung gebracht. Dem Hinweis folgend fand das Team den "ziemlich ramponierten Koffer" tatsächlich zwischen Uedem und Keppeln, berichtet Spielerin Chantal Skwara. Und siehe da: "Bis auf das Trikot mit der Nummer 12 war noch alles da, sogar unser Maskottchen."

Nun sind Freude und Dank groß, denn nicht nur, dass die Damenmannschaft dank Achtens Aufmerksamkeit am Freitag wieder mit den richtigen Trikots auflaufen kann, nein, auch die Spendenbereitschaft war enorm. Skwara begeistert: "Nach dem Zeitungsbericht haben Privatleute und Unternehmen insgesamt einen dreistelligen Betrag gespendet, das ist unglaublich. Bikemobil aus Uedem wollte sogar einen ganzen Satz sponsern". Da die Trikots jetzt aber wieder zurück seien, könnten die Spender ihr Geld natürlich zurückbekommen (Kontakt: info@fortunakeppeln.de / 02825 2829615), so Skwara. Falls das nicht gewünscht werde, gehe das Geld an die Jugendabteilung von Fortuna Keppeln.

(miba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Uedem: Gestohlener Trikotsatz ist wieder aufgetaucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.