| 12.30 Uhr

Feuerwehreinsatz in Goch
87-Jährige sitzt zwölf Stunden in der Badewanne

Goch: 87-Jährige sitzt zwölf Stunden in der Badewanne
Die Feuerwehr beim Einsatz an der Marienwasserstraße in Goch FOTO: Feuerwehr
Goch. Die Feuerwehr hat am frühen Montagmorgen einen ungewöhnlichen Einsatz in Goch verzeichnet. Eine 87-jährige Frau kam nicht mehr alleine aus der Badewanne. Die Einsatzkräfte befreiten die Frau nach zwölf Stunden aus ihrer misslichen Lage.

Wie die Feuerwehr mitteilte, war die 87-Jährige am Sonntag gegen 17 Uhr in die Badewanne gestiegen. Nach dem Bad konnte sie nicht mehr aufstehen und kam deshalb nicht aus der Badewanne heraus. Die Seniorin ließ das Wasser ab. Dann nahm sie sich ihre Kleidung, die sie in der Nähe abgelegt hatte, und zog sich in der Wanne an. Ob die Frau am Abend nach Hilfe gerufen hat, ist laut Feuerwehr nicht bekannt.

Nach zwölf Stunden bemerkte ein Nachbar die Notlage der Frau und alarmierte die Feuerwehr. Die Rettungskräfte rückten am Montagmorgen um 4.23 Uhr zum Mehrfamilienhaus an der Marienwasserstraße aus und öffneten die Tür der Wohnung. Laut Feuerwehr hat die Seniorin die den langen Aufenthalt in der Badewanne gut überstanden. Die Frau kam dennoch zur Beobachtung ins Krankenhaus.

(url)