| 00.00 Uhr

Goch
Goch - "Du bist die geilste Stadt der Welt"

Goch: Goch - "Du bist die geilste Stadt der Welt"
Willi Girmes an einem seiner Lieblingsplätze - dem knatschbunten Harlekin am Gocher Bahnhof. FOTO: Klaus-Dieter Stade
Goch. Schlagersänger Willi Girmes hat sich in seinem neuesten Lied über die Stadt Karnevalssongs von Kölner Bands zum Vorbild genommen. Bald präsentiert er die "Goch-Hymne" und das dazugehörige Video. Von Joris Hielscher

"Goch-Hymne" - unter diesem Titel findet sich seit Ende September auf der Videoplattform YouTube das neueste Lied über die Stadt. Gesungen und aufgenommen hat es - wie könnte es anders sein - der Gocher Schlagersänger und Entertainer Willi Girmes. Denn Girmes ist der Experte, wenn es um eingängige Schunkellieder geht, die die Stadt an der Niers feiern.

"In sechzehn meiner Lieder kommt Goch vor", hat der 60-Jährige genau nachgezählt. Darunter befinden sich Songs wie "New York, New York für Goch", "Das Steintor möchte tanzen", "Karneval in Goch" oder auch das Vereinslied des SV Viktoria. Girmes spielt die Stücke vor allem während des Gocher Karnevals oder bei Auftritten in seiner Heimatstadt.

"Anderswo brauche in damit gar nicht anzukommen", erzählt der Entertainer, der es mit Lieder wie "Ich will ein Kind von dir" oder "Männer, aufwachen Party" in der Schlagerszene zu überregionaler Berühmtheit gebracht hat. Auf großen Schlagerpartys am Ballermann in Mallorca tritt Willi Girmes regelmäßig auf, sein größter Hit "Piratentanz" ist mittlerweile schon über eine Million Mal auf YouTube angeschaut worden.

Auf der Balearischen Insel kam ihm auch die Idee zu seinem neuesten Lied über die Stadt. "Dort habe ich viele Kölner Bands getroffen, die alle mehrere Lieder über ihre Stadt im Repertoire haben. Und da dachte ich mir, dass auch wir eine Hymne brauchen", erzählt Girmes. Neben den ganzen anderen Liedern von ihm über Goch.

Also hat der Entertainer einen Song komponiert, der viele Ähnlichkeiten zu den einschlägigen Kölle-Feierliedern offenbart. Anstatt um den Dom, den Rhein oder den FC Köln - wie zum Beispiel bei "Hey Kölle! Du bes e Jeföhl" von den Höhner - geht es bei der Goch-Hymne um das Steintor, die Nierswelle oder die beiden Fußballvereine, Concordia und Viktoria. Und natürlich um die fünfte Jahreszeit. "Geboren hier in Goch am Niederrhein - Hier ist der Karneval und ich daheim", singt Girmes, wenn auch grammatikalisch nicht ganz korrekt. Er erklärt: "Wie in Köln ist auch in Goch der Karneval ganz wichtig."

Dass der Vergleich zwischen der kleinen Mittelstadt Goch mit ihren knapp 34.000 Einwohner und der Millionenmetropole Köln möglicherweise etwas weit hergeholt sein könnte, kommt Girmes dabei gar nicht erst in den Sinn. Er findet sogar noch weitere Parallelen. "Als ich das Lied im Studio vertont habe, hat der Produzent gesagt, dass sonst nur Kölner Bands Lieder dieser Art machen", erzählt er mit sichtlichem Stolz.

Die übertriebene Heimatverehrung, die oftmals in eine Art Selbstbesoffenheit ausartet und das Markenzeichen vieler Kölscher Lieder ist, findet sich so auch bei Girmes. Ganz ohne Ironie singt er: "Du bist die allerschönste, die geilste Stadt der Welt". Beim nächsten Karneval können sich die Gocher also mit der neuen Hymne ganz groß feiern.

Info: Am 31. Oktober präsentiert Willi Girmes in der Gaststätte Poorte Jäntje die Goch-Hymne und das dazugehörige Video. Zudem werden auch seine anderen Lieder über Goch zu hören sein. Einlass ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Goch - "Du bist die geilste Stadt der Welt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.