| 00.00 Uhr

Goch
Gocher Liberale besuchen ehemaliges Bundeswehr-Depot

Goch. Die FDP Goch hat zusammen mit dem FDP-Landratskandidaten, Dietmar Gorißen, und liberalen Gästen aus Gennep und Weeze zwei Bio-Höfe auf dem ehemaligen Bundeswehrdepot in Hommersum besucht. Ein Tiefbauunternehmen kaufte das gesamte Gelände vor einigen Jahren von der BIMA (Bundesanstalt für Immobilien-Aufgaben). Auf dem weiträumigen Gelände haben dann noch zwei weitere Betriebe einen Platz gefunden: Bioland Geflügelhof Bodden und Biolandhof von Agris.

Auf dem Bioland Geflügelhof Bodden werden Hühner für die mobile Hühnerhaltung gezüchtet. In den großen noch vorhandenen Hallen, wo ehemals Munition gelagert wurde, haben die Zuchthennen und Hähne reichlich Platz, um für Nachwuchs zu sorgen.

Der Biolandhof von Agris züchtet Galloway-Rinder und Bentheimer Landschweine und ist um weitere Expansionen bemüht. Das Fleisch der geschlachteten Tiere wird von einer heimischen Fleischerei weiterverarbeitet und an die Kunden in Goch verkauft.

Beide Landwirte betonten, dass die Nachfrage nach den Produkten das Angebot deutlich übersteigt. Die Bioland-Prinzipien stehen für eine Art der Landwirtschaft und Lebensmittelherstellung, welche die Bauern für die zukunftsfähige Methode halten, um die Menschheit langfristig ernähren zu können, und dabei die natürlichen Lebensgrundlagen zu schonen.

Die FDP konnte sich überzeugen, dass Mut und Investitionsfreude erfolgreich sein können. Am Ende der Besichtigung dankte Arie Kerkman, Ortsvorsitzender der FDP Goch, im Namen aller Beteiligten den beiden Hofbesitzern für den herzlichen Empfang auf diesem besonderen Gelände, das direkt an Gennep grenzt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Gocher Liberale besuchen ehemaliges Bundeswehr-Depot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.