| 00.00 Uhr

Goch
Gocher Musikverein erhält GGK-Orden

Goch: Gocher Musikverein erhält GGK-Orden
Vertreter der 1. GGK Rot-Weiß und des Gocher Musikvereins bei der Bekanntgabe des 55. Ordensträgers. FOTO: Gottfried Evers
Goch. Die 1. Große Gocher Karnevalsgesellschaft verleiht in diesem Jahr zum 55. Mal den Orden für hervorragende Verdienste um den niederrheinischen Karneval. Erhalten wird ihn der Gocher Musikverein, der fester Bestandteil des Karnevals ist. Von Ann-Lea Woitge

Den zum 55. Mal von der 1. Großen Gocher Karnevalsgesellschaft (GGK) verliehenen "Orden für hervorragende Verdienste um den niederrheinischen Karneval" geht an den Gocher Musikverein. Seit etwa 140 Jahren ist der Verein auf Schützenfesten, Konzerten und anderen Veranstaltungen aktiv und vor 20 Jahren waren unter anderem Bläser und Trommler zum ersten Mal karnevalistisch unterwegs - als Begleitung des Gocher Prinzen.

Das ist für die Gocher Musiker die erste Auszeichnung dieser Art. "Einer der Gründe, abgesehen von den musikalischen, warum der Orden in diesem Jahr an unseren Musikverein geht", sagt Achim Verrieth, Sitzungspräsident der GGK, "ist, dass sich die Gruppe aus Gocher Musikanten und befreundeten ,Konkurrenten' anderer Vereine zusammensetzt".

Denn den Mitgliedern ist es freigestellt, ob sie in der Karnevalszeit mitmachen möchten, oder nicht. "Bei uns wird keiner zum Spielen gezwungen", sagt Steffen Beniers, Vorstandsmitglied des Musikvereins. Auch andere karnevalistisch angehauchte Musikanten können mitmachen. "Vorausgesetzt sie können ein Instrument bedienen", sagt Mareike Ender, ebenfalls Vorstandsmitglied. Über Zuwachs freue sich der Verein immer, so Egbert Beniers, Notenwart.

Das Motiv der Ordensverleihung ist eindeutig. Die Truppe aus 37 Mitgliedern sei zuverlässig und wisse die Massen zu animieren, so die GGK: "Die Musikanten scheuen sich nicht, auch andere Garden zu unterstützen wenn diese musikalisch unterbesetzt sind, beispielsweise bei Sitzungen", so Verrieth. Abgesehen davon sorge die buntgemischte Altersgruppe (von fünf bis 70 Jahren) für "immer neue Traditionen", sagt Ender. "Durch die vielen Jugendlichen hat sich im Laufe der Zeit entwickelt, dass wir jährlich über Pfingsten nach Renesse fahren", erzählt Ender. Die Gruppe genieße die Abende mit Spielen vor dem Lagerfeuer. "Sowas stärkt den Teamgeist."

Auch die eigenständige Entwicklung von Kostümen schweiße die Truppe zusammen. Im Vorjahr half das Fliegerlied von Schlagerstar Tim Toupet bei der Kostümwahl: "Wir waren als Piloten verkleidet. Unser Musikprogramm spielte sich auch rund um das Thema ab", sagt Steffen Beniers. "Diese Session widmen wir uns aber dem traditionellen Kölner Stil", sagt er. Lieder wie "Wasser von Kölle" oder "Kölsche Jung" seien im Moment sehr beliebt im Karneval. Ballermannhits wie "Schatzi, schenk mir ein Foto" runden das Programm ab. Wie genau das Programm diesmal aussieht, wird aber natürlich wieder eine Überraschung.

Dieses Jahr stellt der Musikverein zum dritten Mal die Prinzenbegleitung. Prinzenkür, viele Sitzungen und mehr kommen auf die Musiker zu. "Man hat auf jeden Fall Verpflichtungen", sagt Egbert Beniers.

Am 16. Januar wird der Orden überreicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Gocher Musikverein erhält GGK-Orden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.