| 00.00 Uhr

Goch
Gocher versucht Polizisten, die Waffe zu entreißen

Goch. Die Polizei spricht von einem heftigen Vorfall, der in dieser Art sehr ungewöhnlich sei. Ein 35-Jähriger aus Goch hat erst einem 31-Jährigen auf den Kopf geschlagen und war anschließend bei der Festnahme noch gegen Polizisten handgreiflich geworden.

Die Polizei war am Samstagabend zu einer Gaststätte an der Wasserstraße in Weeze gerufen worden. Dort hatte ein Gast einem anderen auf den Kopf geschlagen. Der Mann sei äußerst aggressiv gewesen und nach der Tat geflüchtet. Die Polizeibeamten entdeckten auf dem Cyriakusplatz einen 35-Jährigen, auf den die Personenbeschreibung passte. Er war weiterhin sehr aggressiv und beleidigte die Beamten. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand. Er versuchte unter anderem, die Polizisten zu treten und zu beißen. Die Sache eskalierte, als er sogar versuchte, einem Beamten die Waffe aus dem Holster zu ziehen. Das konnte allerdings verhindert werden. Auf dem Weg zur Wache gab der Mann keine Ruhe und randalierte im Streifenwagen. Mehrfach versuchte er, die Polizisten tätlich anzugreifen. Um ihn in Gewahrsam bringen zu können, mussten Kollegen angefordert werden.

Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt, auch der 35-Jährige selbst verletzte sich. Gegen den Gocher wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte eingeleitet.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Gocher versucht Polizisten, die Waffe zu entreißen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.