| 00.00 Uhr

Uedem
Improvisationstheater mit "Drei Kölsch ein Schuss"

Uedem. In dem Stück mit Axel Strohmeyer, Susanne Pätzold und Franco Melis geht es um den alljährlichen Weihnachtswahn.

Keine Unbekannten werden am kommenden Freitag, 17. November, auf der Bühne des Bürgerhauses Uedem stehen, wenn das Improvisationstheater "Drei Kölsch ein Schuss" (Pätzhold und Strohmeyer sowie Melis) ihr Programm mit dem Titel "Die Heiligen Drei Kölsch ein Schuss" vorstellen.

Die Kulturkiste Uedem lädt in Kooperation mit der Volksbank an der Niers zu einem Weihnachts-Impro-Comedy Abend der besonderen Art ein, der um 20 Uhr beginnt.

Und darum geht es im Weihnachtsspecial: Ob man sie nun liebt oder hasst, sie kommt unausweichlich: Die Weihnachtszeit. Denn wer schon mal an Heiligabend ans andere Ende der Welt geflüchtet ist, weiß, dass "Rudolf the red nosed Reindeer" auch auf Stelldrums oder Didgeridoos gespielt wird. Warum also nicht gleich hier bleiben und sich hineinstürzen ins Fest der Liebe. Die geht ja bekanntlich durch´s Zwerchfell - womit wir beim Improvisationstheater "Drei Kölsch ein Schuss" und ihrer Weihnachtsshow wären.

Susanne Pätzold, Axel Strohmeyer und Franco Melis haben sich auf diese Show umfassend vorbereitet und persönlich zahlreiche 24. Dezember durchlebt. Die drei Meister der Improvisation zaubern aus ihren Festtagsfantasien und Tannenbaumtraumata Christmas Comedy vom Feinsten.

Ein heiliges Vergnügen für Weihnachtsenthusiasten wie -muffel. Denn Weihnachten ist, wenn gelacht wird, bis der Christbaum wackelt.

Die Karten können erworben werden zum Preis von 15 Euro (für alle Mitglieder der Kulturkiste Uedem und Kunden der Volksbank an der Niers) und 20 Euro für alle übrigen. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Kulturkiste Uedem unter www.uedem.de und der Volksbank an der Niers unter www.vb-niers.de/kulturherbst.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Uedem: Improvisationstheater mit "Drei Kölsch ein Schuss"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.