| 00.00 Uhr

Goch
Junge Gocher mit dem Fahrrad auf dem Jakobsweg unterwegs

Goch. Die Pfarrgemeinde Arnold Janssen bietet im Mai unter Leitung von Pastoralreferent Markus van Berlo eine Fahrt entlang der Mosel an.

Bereits im letzten Sommer waren 14 junge Erwachsene aus Goch und Umgebung mit der Pfarrgemeinde St.-Arnold-Janssen für eine Woche "Auf den Spuren von Franz und Klara" in Assisi unterwegs. Nun gibt es auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Angebot. Titel: "Ich bin dann mal ... auf dem Jakobsweg!" - ein langes Wochenende für junge Erwachsene und Katecheten mit dem Fahrrad auf dem Jakobsweg entlang der Mosel vom 26. bis 29. Mai (über Fronleichnam). Die Mosel in Rheinland-Pfalz hat eine uralte keltische und römische Siedlungsgeschichte und lockt auch heute durch den Weinanbau und den besonderen landschaftlichen Reiz des Flusses und seiner Umgebung Menschen aus aller Welt an. Auch hier gibt es alte Jakobswege in Richtung Frankreich und Spanien. Entlang von ehemaligen und noch existierenden Klöstern und Burgen stößt man auf viele Besonderheiten und überraschend große Namen wie dem des Sonnenkönigs Ludwig XIV oder dem des Universalgelehrten Nikolaus Cusanus. Die Reisegruppe wird in diesem Jahr für vier Tage zur Mittelmosel fahren, um diesen Abschnitt des Jakobswegs mit dem Fahrrad zu entdecken. Dabei werden die jungen Erwachsenen an ganz unterschiedlichen Stationen Halt machen und neue Impulse bekommen - und dabei natürlich den Wein und die Landschaft genießen.

Die Kosten für die Fahrt liegen bei 70 bis 75 Euro für Schüler/Studierende und 90 bis100 Euro für Verdienende. Im April findet ein Vortreffen statt. Die Leitung der Fahrt hat Pastoralreferent Markus van Berlo, Telefonnummer 02823 9287515. Anmeldung bis Ostern möglich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Junge Gocher mit dem Fahrrad auf dem Jakobsweg unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.