| 00.00 Uhr

Goch
KAB Goch hat einen zweiten Kleidercontainer aufgestellt

Goch. Wohin mit gebrauchter Kleidung? Als Sammelstelle für gebrauchte Kleidung hat die KAB Goch an der Weberstraße auf dem Parkplatz der ehemaligen Liebfrauenkirche einen zweiter Kleidercontainer aufgestellt. "Bei der jährlich im November stattfinden Kleidersammlung wurden wir regelmäßig gefragt, ob es auch eine Möglichkeit gebe, im Laufe des Jahres Kleidung abzugeben. Viele beklagten sich darüber, dass der Container am Westring 91 ständig überfüllt sei und es nicht möglich wäre, weitere Säcke einzufüllen." begründet Dietmar Stalder vom Vorstand der KAB die Aufstellung des zweiten Containers. Gelehrt wird dieser regelmäßig von der Dorstener Arbeit, die Pflege erfolgt durch langzeitarbeitslose Mitarbeiter in einer Wiedereingliederungsmaßnahme.

Hier eingeworfene Kleidung wird, ebenso wie bereits an dem seit langem bestehenden Container auf dem Westring, der FairWertung zugeführt, genauso wie die Sammlungen im November. Gut erhaltene Ware wird in den Secondhand-Kreislauf gegeben, schlechte Qualitäten dienen als Rohstoffe für die Weiterverarbeitung. (http://www.fairwertung.de/)

Der Erlös dieses Kleidercontainers kommt der Arbeit der KAB im Kreis Kleve zugute. In der Diözese Münster ist die Altkleidersammlung eine Kooperation von CAJ und KAB. Bitte achten Sie beim Einwurf der Kleidung darauf, ob der Kleidercontainer mit dem Logo "FairWertung" gekennzeichnet ist, die meisten aufgestellten Altkleidercontainer dienen ausschließlich kommerziellen Zwecken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: KAB Goch hat einen zweiten Kleidercontainer aufgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.