| 00.00 Uhr

Goch
Kapelle konzertiert im Kloster

Goch. Die Musikkapelle Kessel-Nergena spielt Sonntag auf Gut Graefenthal.

Am Sonntag, 7. Mai, findet erstmalig ein Konzert der Musikkapelle Kessel-Nergena auf Kloster Graefenthal statt. Die Musiker laden in die halboffene Scheune ein und freuen sich auf einen unterhaltsamen Nachmittag in gemütlich rustikaler Atmosphäre.

Das Konzert beginnt um 16 Uhr. Bereits ab 14.30 Uhr besteht die Möglichkeit, sich im Klostercafé bei Kaffee und Kuchen auf das Programm einzustimmen.

Die Musikkapelle aus dem Stadtteil Kessel gibt es bereits seit 85 Jahren. Aus den anfangs 14 Männern hat sich im Laufe der Zeit eine buntgemischte Gruppe aus 40 Männern und Frauen verschiedenster Altersgruppen entwickelt. Ihr Repertoire umfasst alles, was die Blasmusik zu bieten hat. Neben traditionellen Rhythmen wie Marsch und Polka beherrschen sie auch das Moderne: Schlager, Rock und Pop.

Für das Konzert haben die Musiker ein spezielles Programm einstudiert, das einen Querschnitt durch alle Genres bietet: Mit dem Florentiner Marsch von Julius Fuèik hat einer der meistgespielten Märsche der Welt einen Platz im Programm gefunden. Die Folk-Rock-Band "Simon & Garfunkel", Die Rhythm-and-Blues-Meister "The Blues Brothers" sowie der britische Musiker und Entertainer Robbie Williams steuern jeweils ein Medley bekannter Melodien bei. Die New York Ouverture bietet ein großartiges Portrait der amerikanischen Metropole und gleichzeitig ein faszinierendes musikalisches Erlebnis. Rockig wird es mit dem selbsternannten Volks-Rock'n'Roller Andreas Gabalier. Aber auch die traditionelle Polka wird nicht fehlen.

Die Karten (8 Euro) gibt es an folgenden Vorverkaufsstellen: Gaststätte Stoffelen in Kessel, Kloster Graefenthal, Gaststätte Gossens-Lucassen in Kessel, Geschenkhaus Peters Goch, Volksbankfiliale Kessel, Bäckerei Reffeling Kleve.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Kapelle konzertiert im Kloster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.