| 00.00 Uhr

Goch
Kirchengemeinde lädt am Reformationstag zum Feiermahl

Goch: Kirchengemeinde lädt am Reformationstag zum Feiermahl
Martin Luther. FOTO: Wiki | Lucas Cranach d.Ä.
Goch. Das Jahr 2017 ist für die evangelische Kirche ein Jahr der vielen Feste. Nun nähert sich das Datum, um das es eigentlich geht: Der 31. Oktober, in diesem Jahr zum ersten und einzigen Mal in Deutschland als Feiertag ausgerufen, Tag der Reformation, Tag des legendären Thesenanschlags Martin Luthers, er jährt sich zum 500. Mal. Von Antje Thimm

Die evangelische Kirchengemeinde Goch lädt daher an diesem Tag zu einem Feiermahl in die Kirche am Markt ein. Es wird um 19 Uhr beginnen. Die Gäste erwartet ein festliches, mehrgängiges Buffet. "Wir werden unsere Kirche in besondere Weise herrichten, alle Bänke wegräumen. Der Innenraum wird festlich geschmückt und beleuchtet sein", beschreibt Presbyterin Britta Gemke den Rahmen der Veranstaltung. Speziell die Beleuchtung werde den Ort verwandeln.

Ganz im Sinne des Reformators, der auch mit seinen Reden bei Tisch berühmt wurde, werden an diesem Abend während des Essens ebenfalls mehrere Tischreden gehalten. Wie Pfarrer Robert Arndt erklärt, sind drei thematische Blöcke vorgesehen. Bürgermeister Ulrich Knickrehm und Pater Roberto Alda von der katholischen Pfarrgemeinde St. Arnold Janssen machen den Anfang mit Begrüßungsreden und einem Einstieg in die Reformationsthematik. Es folgt eine Tischrede von Heinz van de Linde, der mit der Kirchengemeinde durch seine ehrenamtliche Tätigkeit als Archivar verbunden ist. Er wird besonders auf die Anfänge der Reformation in Goch eingehen und sich mit den geschichtlichen Fakten beschäftigen. Den dritten Themenbereich übernehmen Rahel Schaller und Robert Arndt. Die beiden Pfarrer nähern sich in ihren Reden den berühmten 95 Thesen, die für den heutigen Leser, wenn er nicht gerade Theologe ist, schwer lesbar sind. "Es sind sehr komplizierte Sätze, eine theologisch dichte Sprache auf hohem akademischem Niveau", so Pfarrer Arndt. Er wolle gemeinsam mit Pfarrerin Schaller die Thesen den Besuchern verständlich machen und diskutieren. "Wir wissen heute, dass der Anschlag mit Hammerschlägen wohl eine Legende ist, sicher aber ist, dass er die Thesen am 31. Oktober 1517 an seinen Erzbischof geschickt hat. Sie waren der Initiationsstoff der Reformation", so Robert Arndt.

Die Tischreden werden den Stoff für anschließende Gespräche liefern, Fragen dürfen gestellt werden. Als sprachliche Besonderheit sind an diesem Abend die Mundartfreunde des Vereins "För Land en Lüj" zu Gast. Sie haben Luthers Thesen auf Gochs Platt übersetzt. Unter der Überschrift "Luthers Deutsch, unser Deutsch und Gochs Platt" haben Gerd Ullenboom und der Sprachwissenschaftler Georg Cornelissen ihre ganz eigene Annäherung gewagt.

Die Organisatoren freuen sich, wenn die Gäste in festlicher Kleidung kommen. "Das ist unser Festakt", sagt Britta Gemke. Weil ein reichhaltiges Buffet geboten wird, kostet der Eintritt 10 Euro. Karten dazu gibt es im Gemeindebüro Markt 8 zu kaufen, Reservierungen werden empfohlen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Kirchengemeinde lädt am Reformationstag zum Feiermahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.