| 00.00 Uhr

Goch-Pfalzdorf
Klangabend in der Ostkirche

Goch-Pfalzdorf. Nach dem Erfolg des vergangenen Termins ist eine Wiederholung geplant.

Einen bunten Abend, der die Sinne ansprach, erlebten die Teilnehmer letzte Woche Mittwoch in der Ostkirche in Pfalzdorf. Annette Hagen und Ansgar Ost hatten die Kirche dekoriert, so dass die Vielzahl der Klanginstrumente (zum Beispiel Klangschalen, Windspiele, Gongs, Glockenspiele, Monochord) auf den ersten Blick deutlich wurde. Es gab warmes Licht, das besonders die aufgehängten Gongs zur Geltung brachte.

Zu Beginn hörten die Teilnehmer eine kurze, winterlich angehauchte Eingangsgeschichte von Annette Hagen. Dann spielte Ansgar Ost das Monochord und sang dazu intuitiv. Es folgten mehrere Haikus, also chinesische Kurzgedichte, gelesen von Annette Hagen, die Ansgar Ost passend vertonte. Es entstand ein wunderbarer Klangteppich, der die Lyrik untermalte. Danach wurde die Geschichte "Der kleine Klang" vertont vorgetragen. Zum Abschluss durfte noch das eine oder andere Instrument ausprobiert werden, so dass letztendlich noch zusammen musiziert wurde. Der kurzweilige Abend war entspannend und hinterließ ein ruhiges Gefühl.

Ein besonderer Dank galt dem 1. Vorsitzenden des Vereins zur Erhaltung der Ostkirche, der die Kirche freundlicherweise wieder einmal zur Verfügung stellte und so die Klangreise möglich machte. Am Ausgang hatte man noch die Möglichkeit, für die Ostkirche zu spenden.

Die nächste Klangreise findet am Donnerstag, 23. November, statt und beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet 6 Euro.

Es wird darum gebeten, die Eintrittskarte vorher telefonisch (02823 7194) oder per Mail (info@buchhandlung-goch.de) zu reservieren, damit die Bestuhlung geplant werden kann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch-Pfalzdorf: Klangabend in der Ostkirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.