| 00.00 Uhr

Goch
"Kleine Meerjungfrau" von Andersen im Gocher Kastell

Goch. Das "Theater die Baustelle" aus Köln ist am Sonntag, 26. April, zu Gast im Gocher Kastell. Die Aufführung von Hans Christian Andersens Märchen "Die kleine Meerjungfrau" in einer Singspiel-Fassung beginnt um 15 Uhr. Ausgehend von der Überlegung, eine Kinderfassung von Dvoraks Oper "Rusalka" zu schaffen, ist im Auftrag des Theaters ein ganz neues und eigenständiges Werk entstanden, für das der Bluessänger Richard Bargel und Theaterleiterin Bettina Montazem den Text geschrieben haben.

Die Komposition stammt von Laurenz Gemmer, Student an der Musikhochschule Köln, der dem Theater als Pianist und nun auch als Komponist verbunden ist. Die Spieldauer beträgt 90 Minuten mit einer Pause. Geeignet ist das Stück für Kinder ab fünf Jahren. Tickets gibt es für sieben Euro im Vorverkauf bei der Kultourbühne im Rathaus (Telefon: 02823 320202) und online im Veranstaltungskalender bei www.goch.de.

Die kleine Meerjungfrau ist anders als ihre Schwestern, sie fühlt sich zur Menschenwelt hingezogen. Obwohl ihr Vater sie vor den Gefahren warnt, die dort lauern, verliebt sie sich in einen Prinzen und möchte selbst zum Menschen werden, eine unsterbliche Seele erlangen. Sie geht mit der Hexe einen Pakt ein und gibt ihre eigene Stimme im Tausch gegen menschliche Beine. Aber dann muss sie hilflos mit ansehen, wie ihr geliebter Prinz eine andere heiratet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: "Kleine Meerjungfrau" von Andersen im Gocher Kastell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.