| 17.11 Uhr

Polizeieinsatz in Uedem
Landwirt verprügelt Veterinär-Kontrolleure mit Eisenstange

Uedem. Mit seinem Schweinemast-Betrieb war nicht alles in Ordnung - und der Hinweis darauf gefiel ihm gar nicht. Daraufhin verletzte ein Landwirt in Uedem zwei Mitarbeiter des Kreisveterinäramts heftig.

Die beiden Kontrolleure waren Mittwochmittag zu einer angemeldeten Betriebskontrolle im Schweinemastbetrieb an der Straße Landwehr in Uedem erschienen. Als sie den 44-jährigen Landwirt auf Missstände in seinem Betrieb aufmerksam machten, schlug dieser der 29-jährigen Mitarbeiterin des Veterinäramtes unvermittelt mit einer Eisenstange auf den Kopf.

Die Frau erlitt eine Platzwunde, flüchtete aus dem Stall und rief die Polizei. Der Landwirt ging nun auf den 42-jährigen Mitarbeiter des Veterinäramtes los und prügelte mit der Eisenstange auf diesen ein. Als auch der 42-Jährige aus dem Stall fliehen konnte, setzte der Landwirt nach und schlug dem Mann mehrfach auf Arme und Beine.

Die Polizeibeamten konnten den Landwirt schließlich in seinem Haus festnehmen. Er leistete keinen Widerstand. Beide Mitarbeiter des Veterinäramtes kamen ins Krankenhaus. Die 29-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Der 42-Jährige musste mit Brüchen in Arm und Ellenbogen sowie mehreren Prellungen und einer Platzwunde am Kopf im Krankenhaus bleiben. DIe Polizei ermittelt nun weiter gegen den Landwirt.

(hpaw)