| 00.00 Uhr

Goch/Uedem
Lebensmittel-Hilfsaktion der Freien evangelischen Gemeinden

Goch/Uedem. Auch in diesem Jahre führen die Freien evangelischen Gemeinden Goch und Uedem wieder die Lebensmittel-Hilfsaktion "Pakete zum Leben" in den Edeka-Märkten Weber in Pfalzdorf und Uedem sowie im Edeka-Markt Kusenberg Am Sandthof durch.

Ganzjährig werden durch die Auslandshilfe des Bundes Freier evangelischer Gemeinden Hilfsgüter nach Bulgarien, Rumänien, Mazedonien, in den Kosovo, nach Griechenland und jetzt auch in die Ukraine transportiert. Gerade im Winter werden dort Grundnahrungsmittel für bedürftige Menschen benötigt, da die Selbstversorgung in dieser Jahreszeit nur schwieriger oder gar nicht möglich ist. Besonders betroffen sind erfahrungsgemäß Rentner, allein erziehende Mütter sowie arbeitslose Menschen.

Alle "Pakete zum Leben" haben den gleichen Inhalt im Wert von etwa zehn Euro. Auch einzelne Komponenten können gespendet werden, die dann als Paket im Supermarkt gepackt werden. Auch Geldspenden zum Kauf der Lebensmittel sind willkommen. Neben Grundnahrungsmitteln werden nach Absprache auch Altkleider, Haushaltsgegenstände, Schultornister, Windeln - auch für Erwachsene - und mehr benötigt. Diese sollten am besten in Bananenkartons verpackt werden.

Die Termine in Goch sind jeweils samstags, 28. November und 5. Dezember im Edeka-Markt Weber in Pfalzdorf und am Samstag, 5. Dezember, im Edeka-Markt Kusenberg. Die FeG Uedem führt die Aktion am Freitag, 27. November, sowie am Samstag, 28. November, im Edeka-Markt Weber, Uedem, durch.

Am 8. Dezember werden die Hilfsgüter abgeholt und zur zentralen Sammelstelle der Auslandshilfe transportiert, um von dort aus auf die Reise zu gehen. Mehr Informationen gibt es unter 02825 6682.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch/Uedem: Lebensmittel-Hilfsaktion der Freien evangelischen Gemeinden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.