| 00.00 Uhr

Goch
Maskierte überfallen Tankstelle am Nordring mit Schusswaffen

Goch. Zwei unbekannte Männer bedrohten in der Nacht zu Freitag eine Angestellte und einen Kunden. Geld erbeuteten die Täter nicht.

Dass sie am Ende nur ein paar Schachteln Zigaretten mitnehmen würden, war von den beiden Unbekannten, die in der Nacht zu Freitag eine Tankstelle am Nordring überfielen, sicher nicht so geplant. Gegen 1.20 Uhr hatten die maskierten Täter den Geschäftsraum betreten und eine Angestellte sowie einen Kunden mit Schusswaffen bedroht. Wie die Polizei des Kreises Kleve am Freitagmorgen mitteilte, hatten die Männer die Angestellte sofort aufgefordert, das Geld aus der Kasse herauszugeben, was aber aus technischen Gründen nicht möglich war, da es sich um eine Tresorkasse handelt. Anschließend ging einer der Täter um den Verkaufstresen herum, nahm einige Zigarettenpackungen aus dem Regal und packte sie in eine Tüte. Dann flüchteten beide zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die Angestellte erlitt einen Schock und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Kunde blieb unverletzt. Bei der Vernehmung gaben die Opfer an, dass die Täter deutsch mit niederländischem Akzent sprachen. Beide waren etwa 1,80 Meter groß und schlank. Ein Täter trug eine schwarze Schirmmütze mit weißen Streifen, einen schwarzen Pullover, eine schwarze Sporthose mit weißen Streifen und schwarze Halbschuhe. Er war mit einem schwarzen Tuch maskiert. Der zweite Täter trug eine schwarze Blouson-Jacke aus Leder oder Kunstleder, eine dunkle Hose und beige Halbschuhe. Er hatte eine schwarze Sturmhaube mit Sehlöchern über den Kopf gezogen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Kalkar unter der Telefonnummer 02824 880 entgegen.

(miba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Maskierte überfallen Tankstelle am Nordring mit Schusswaffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.