| 00.00 Uhr

Uedem
Minister Jäger sagt Diskussion mit Ralf Seeger in Uedem ab

Uedem: Minister Jäger sagt Diskussion mit Ralf Seeger in Uedem ab
FOTO: Evers, Gottfried (eve)
Uedem. Die Ankündigung hatte alle überrascht: Am 14. August sollte Ralf Seeger, Kampfsportler, Schauspieler und Tierschützer, mit Innenminister Ralf Jäger (SPD) im Uedemer Bürgerhaus zusammenkommen, um über das Thema "Innere Sicherheit" zu sprechen.

Nach der Ankündigung des Termins bei der Vorstellung des Wahlkampfprogramms von Uedems umstrittenem SPD-Bürgermeisterkandidaten, Puppenspieler Heinz Bömler, war es verdächtig ruhig um die spektakuläre Podiumsdiskussion geworden.

Auf RP-Nachfrage kam jetzt aus Kreisen der Sozialdemokraten die offizielle Absage: Das Treffen von Minister und "The German Powerman" fällt aus, Ralf Jäger habe aus terminlichen Gründen abgesagt. "Es ist einfach zu viel zu tun. Die Flüchtlingsthematik beschäftigt derzeit alle im Ministerium zu sehr", sagt der Fraktionsvorsitzende im Uedemer Rat, Jörg Lorenz.

Lorenz hatte auch den Kontakt zum Minister hergestellt. "Ich habe ihn gefragt, ob er während des Wahlkampfes zu uns nach Uedem kommen würde. Damals hat er sofort zugesagt", sagt Lorenz. Danach haben man sich erst überlegt, was aus dem Besuch gemacht werden könne - die Idee zur Podiumsdiskussion mit Ralf Seeger war geboren. "Ich hatte mich auch persönlich auf den Termin gefreut. Es ist sehr schade, dass er nicht stattfinden kann", sagt Lorenz.

Einen Ersatztermin werde es aber wohl nicht geben, zu kurz steht die Wahl bevor. "Der Minister gehört zu einem der prominentesten aus dem Kabinett. Er hat einfach noch zu viele Termine bis zum 12. September", so Lorenz.

(lukra)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Uedem: Minister Jäger sagt Diskussion mit Ralf Seeger in Uedem ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.