| 00.00 Uhr

Goch
Musik trifft Kunst bei der Landart

Goch. Bei der Kreativschmiede von Judith Schelbergen im Achterhoek treffen viele verschiedene Künstler am Wochenende aufeinander. Der Einzugsbereich ist groß und reicht bis in die Niederlande und nach Belgien. Von Bianca Mokwa

Zeitlos klassisch, alternativ-recycled oder lieber verrückt-modern? Die Auswahl , die es bei der Landart 2017 zu sehen gibt ist groß. Bei der Kreativschmiede von Judith Schelbergen im Achterhoek treffen viele verschiedene Künstler am Samstag, 26., und Sonntag, 27. August, aufeinander und freuen sich auf zahlreiche Besucher.

Der Einzugsbereich der Künstler ist inzwischen sehr groß. Die Kreativschaffenden kommen nicht nur vom Niederrhein, sondern auch aus dem Ruhrgebiet, aus Belgien und den Niederlanden. Viele verschiedene Kunstformen sind vertreten, Plastiken, Skulpturen, Fotografie, Glas- und Keramikwerke bis hin zu Bronze-, Stahl-, Beton- und Steinkunst.

"Bei der Wahl der Künstler haben wir wieder ganz bewusst großen Wert auf eine Abwechslung der verschiedenen Formen und Richtungen gelegt, so dass sich jeder Besucher in seinem Spektrum wiederfinden und gleichzeitig auch Neues für sich entdecken kann", sagt Judith Schelbergen.

Zur Landart 2017 kommt Michael Sting mit seinen Mikrokosmen und Kiki Sting mit Schmiedekunst. Außergewöhnliche Schrottkunst verspricht Jan Verschueren, während für Ben Vollenberg und Ruth Smitmans Glas das Mittel der Kunst ist. Norbert Vorfeld wird mit seiner Schmiedekunst ebenfalls dabei sein. Rose van den Hurk ist mit ihren Bronzeskulpturen vor Ort, Raphaele Feldbrügge mit ihren Fotografien. Kleine Plastiken aus Ton präsentiert Anne Baum, während Manni Hallen Skulpturen ausstellen wird.

Garten- und Wohnobjekte hat Georg Münker mit dabei, Skulpturen aus Holz und Beton wird es von Polfers & Paes in der Kreativschmiede zu sehen geben und auch Marion Schlabbers stellt ihre Betonkunst aus.

Steinbildhauer Klaus Reimer kommt zur Kreativschmiede, ebenso Sahei mit Betonskulpturen. Judith Schelbergen wird mit Malerei und Skulpturen vertreten sein, Nicole Schillings hat Tonskulpturen und Handtaschen dabei. "Gartenkunst anders", verspricht Kurt Schlüter. Hellfried Schmitz wird Terrassenöfen und Gartenskulpturen präsentieren.

Als Kinderkünstler sind Lena Gerbecks und Aaron Schelbergen mit am Start. Ebenfalls dabei sind das Weingut Hermann und der Nuk Achterhoek.

Bereits am Freitag, 25. August, gibt es um 19 Uhr eine Auftaktveranstaltung zur Landart in der Alten Feldscheune am Achterhoeker Schulweg 22. Das Duo Comidee, Rainer Niersmann und Franz Heckens, liefern unterhaltsame Wortbeiträge und Musikstücke. Karten gibt es im Vorverkauf für acht Euro beim Nuk.

Am Samstag, 26. August, ist die Kreativschmiede am Hungerwolfsweg 12 für die Landart von 11 bis 19 Uhr geöffnet, am Sonntag, 27. August, von 11 bis 18 Uhr.

Der Eintritt beträgt einen Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Musik trifft Kunst bei der Landart


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.