| 00.00 Uhr

Goch
Musiker erspielen fast 4000 Euro

Goch. Benefizkonzert in der Gaesdonck-Aula hilft Kriegskindern.

Mit einem Benefizkonzert zugunsten von Kriegskindern trat jetzt das Luftwaffenmusikkorps Münster zu seinem traditionellen Konzert auf. Generalleutnant Joachim Wundrak, der Kommandeur des Kalkarer Zentrums Luftoperationen der Luftwaffe, war begeistert vom neuerlichen Auftritt in der Aula des Collegium Augustinianum Gaesdonck.

3727 Euro Spendengeld zugunsten von "Lachen Helfen", dem Verein deutscher Soldaten und Polizisten für Kinder in Kriegs- und Krisengebieten, kamen zusammen. Mehr als 300 Gäste waren am Ende so begeistert von der hochklassigen Blasmusik des professionellen Ensembles und der Unterhaltungsmusik im zweiten Teil, dass sie sich gleich zweimal durch minutenlangen Applaus im Stehen Zugaben "erklatschten".

Aufgestanden sind dabei auch Generalleutnant Wundrak und Generalmajor Bernd Schulte Berge, der Chef des Stabes im Zentrum Luftoperationen und Kalkarer Standortälteste, ebenso wie Collegium-Direktor Peter Broeders, der zu Beginn als Gastgeber Repräsentanten des Landkreises und die Bürgermeister aus den vier Standort-Kommunen begrüßt hatte. Mitgebracht hatte das Luftwaffenmusikkorps aus Münster klangvolle Seltenheiten für Holz- und Blechbläser.

Die ursprünglich als Adventskonzert begonnene 21-jährige Tradition der Abende mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster ließ auch bei der diesjährigen Auflage nie das Gefühl von Routine aufkommen. Am Ende konnten die Veranstalter, die Internatsschule, die Stadt Goch und der Luftwaffenstandort Kalkar/Uedem, 3727 Euro an Oberstleutnant Roderich Thien, den Bundesvorsitzenden des Vereins "Lachen Helfen" übergeben, damit Kindern auf dem Balkan, in Afghanistan und in Mali geholfen werden kann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Musiker erspielen fast 4000 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.