| 00.00 Uhr

Goch
Nachtwächterführung - Rob Miesen und die dunklen Seiten der Stadt

Goch: Nachtwächterführung - Rob Miesen und die dunklen Seiten der Stadt
Die dunkle Jahreszeit verkürzt Rob Miesen als Nachtwächter. FOTO: KDS
Goch. Nachtwächter zu sein war nicht leicht. Da brauchte es schon einen hartgesottenen Mann, der nicht nur die Mauern und Tore der Stadt sicher bewachen konnte, sondern auch von Tuten und Blasen Ahnung hatte. Auch die Gärten mussten vor Dieben geschützt werden. Oder schlimmer noch, er musste verhindern, dass Schlitzohren, Hexen und Gotteslästerer ihr Unwesen trieben... Unter anderem das waren die Sorgen eines typischen Nachtwächters. Von all dem berichtet Rob Miesen auch in dieser Saison bei den Nachtwächterwanderungen der Stadt Goch. Treffpunkt ist immer donnerstags um 19.30 Uhr der Klosterplatz am Kolpinghaus. Die Teilnahme an der etwa 90-minütigen Wanderung durch die nächtliche Innenstadt kostet 16 Euro pro Person, inklusive Nachtwächterschmaus.

Die Teilnehmer erwartet eine unterhaltsame Führung durch die Innenstadt im Schutze der Dunkelheit zu ausgewählten Orten und mit interessanten, zum Teil neuen Anekdoten zur Stadtgeschichte. Wetterfeste Kleidung wird empfohlen. Das Nachtwächterticket gibt es bei der Kultourbühne im Rathaus, Zimmer E.28, Telefon 02823 320202. Folgende Termine stehen zur Verfügung: 22. Oktober, 19. November, 10. Dezember, 14. Januar, 18. Februar und 17. März.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Nachtwächterführung - Rob Miesen und die dunklen Seiten der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.