| 00.00 Uhr

Goch/Kevelaer
Nena-Doppelgängerin war in der Bahn unterwegs

Goch/Kevelaer: Nena-Doppelgängerin war in der Bahn unterwegs
Ein Foto mit dem Nena-Double war gefragt im Niers-Express. FOTO: privat
Goch/Kevelaer. Nena, wer daran denkt, dem fallen meist 99 Luftballons ein. Um Bahnfahren attraktiver zu gestalten, haben sich Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) etwas einfallen lassen. Auf den Strecken begegnen die Bahnfahrer Promi-Doppelgängern.

Am Donnerstag pendelte zwischen Düsseldorf und Kleve Nena-Doppelgängerin Manuela Knop hin und her. Die Fahrgäste konnten sich per Selfie mit dem Promi-Double fotografieren lassen. Die echte Nena, die kennt der Mann, der in Geldern auf seinen Zug nach Kevelaer wartete, auch. "Nena, na klar, Schlagerstar", sagt der Winnekendonker spontan, der auf der Kevelaerer Straße zu Hause ist. Mit ihr fotografieren lassen, das würde er sich aber nicht. "Um Gottes Willen, nachher komme ich damit noch in die Zeitung", sagt er lachend. "An sich finde ich die toll, ein lustiges Mädchen. Die war schon in meiner jüngeren Zeit voll in Aktion", sagt der 76-Jährige, grüßt und steigt in seinen Zug.

In der Bahn selber finden sich dann doch einige, die sich mit Manuela Knop alias Nena fotografieren lassen. In ihrem echten Leben ist die 43-Jährige dreifache Mutter, Lehrerin und ambitionierte Triathletin. Die Wandlung zum Nena-Double geschah nach einem Besuch beim Frisör. "Lustigerweise begann das Ganze, als ich mir einfach nur die Haare hab' kurz schneiden lassen. Manche Leute fotografieren mich auch heimlich oder möchten ein Autogramm", sagt die Frau vom Bodensee. Heimlich brauchte sie im Zug niemand fotografieren. Dass ging ganz offiziell und war auch so gewollt.

Wer seine selbst gemachten Selfies postet, mit oder ohne Promi-Double, der kann auch noch etwas gewinnen. Zu den Preisen gehören Selfie-Ausrüstungen und Ladegeräte. Jede Menge Fotos und Teilnahmebedingungen gibt es unter www.meine-fahrzeit.de.

(bimo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch/Kevelaer: Nena-Doppelgängerin war in der Bahn unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.