| 00.00 Uhr

Goch
Neue Kita Am Sandthof feiert Richtfest

Goch: Neue Kita Am Sandthof feiert Richtfest
Noch ist auf dem Außengelände Platz für Grillgut, bald schon flitzen hier Gocher Kinder über den "Bobbycar-Parcours". FOTO: GOTTFRIED EVERS
Goch. Anfang des Jahres wurde bekannt, dass in Goch Kita-Plätze in dreistelliger Höhe fehlen. Im Mai versicherten Stadt und AWO die pünktliche Fertigstellung der neuen Astra-Kita, jetzt bestätigte Investor Korsten den Zeitplan für den Sandthof. Von Monika Hartjes

Kaum zehn Wochen sind seit dem Beginn der Sanierung und der Anbauarbeiten beim neuen Kindergarten "Am Sandthof 14" vergangen und schon steht der Richtkranz auf dem Dach, weil Rohbau und Dachstuhl bereits fertiggestellt sind. "Wir liegen gut in der Zeit" sagte Hausherr und Investor Markus Korsten. Jetzt wurde das Richtfest gefeiert.

"Die Feierstunde hat geschlagen, es ruhet die geübte Hand. Nach harten, arbeitsreichen Tagen grüßt stolz der Richtbaum nun ins Land." Gemeinsam mit Markus Korsten oben auf dem Dach stehend, sprach Zimmermann Klaus Oenings von der Firma "Moll & Bruns" aus Weeze ein mehrstrophiges Gedicht, nachdem der Bauherr - wie es Brauch ist - den letzten Nagel eingeschlagen hatte. Der Zimmermann wünschte dem neuen Haus Glück und dass Gott es bewahrt vor Not und Schaden. Dann trank er einen Schluck Hochprozentiges auf Bauherr, Architekt und Handwerksleute und - weil Scherben ja Glück bringen - zerschmetterte das Glas auf dem Dach. Anschließend waren Handwerker, Architekt Egon Verhoeven aus Kevelaer, Erzieherinnen und Gäste, unter ihnen die stellvertretende Bürgermeisterin Gabriele Theissen, zu einem Umtrunk eingeladen.

Alles sei gut verlaufen, sagte Korsten. Am 26. März gab es den Ratsbeschluss zum Bau des Kindergartens, am 30. März sei er mit seiner Familie aus dem Haus ausgezogen, das den Grundstock für den dreigruppigen Kindergarten bildet. Das "alte Wohnhaus" sei schon fast bezugsfertig. "Da müssen nur noch die Böden und Malerarbeiten gemacht werden und Türen eingesetzt werden", so der Investor, der den Kindergarten später an den Träger "Martin-Franz-Stiftung" verpachtet. Die Investitionssumme beläuft sich auf rund 600 000 Euro. Auch der Anbau sei schon weiter als geplant. Der Anbau ist etwa 150 Quadratmeter groß, insgesamt 555 Quadratmeter auf zwei Ebenen - barrierefrei mit Aufzug - werden den Kindern dann zum Spielen und Toben zur Verfügung stehen.

Und auch auf dem Außengelände ist viel Platz vorhanden für Besonderheiten wie ein "Bobbycar-Parcours", ein Wasserspielplatz und eine große offene Sandfläche. Architekt Verhoeven erzählte vom großzügigen Foyer mit Kinderwageneinstellplätzen und von Anbauten an den Gruppenräumen, so dass kleine Nischen entstehen, in die sich die Kinder zurückziehen können. Nach den Sommerferien im August soll der Kindergartenbetrieb losgehen. "Das sind noch sechs Wochen, das werden wir hinkriegen." Korsten lobte die gute Zusammenarbeit mit der Stadt. Mitarbeiter des Bauamtes seien für Beratungsgespräche vor Ort gewesen, Baugenehmigungen wurden schnell erteilt.

Sabine Frücht, die neue Leiterin der Einrichtung am Sandthof, hat die Baumaßnahme mit begleitet. "Mindestens einmal in der Woche war ich hier. Es ist spannend und sehr schön, unser Team wurde intensiv mit einbezogen."

Für 65 der insgesamt 71 zu vergebenden Plätze gibt es bereits Anmeldungen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Neue Kita Am Sandthof feiert Richtfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.