| 00.00 Uhr

Goch
Neuer Leiter beim Jugendrotkreuz in Goch

Goch. Auf Marco Lübeck, der sich künftig um die Ferienfreizeit kümmern wird, folgt Pascal Bewick.

Im Kompetenzzentrum fand in diesen Tagen die ordentliche Ortsversammlung des DRK Goch statt. Der Einladung waren zahlreiche Mitglieder des Jugendrotkreuzesund der Bereitschaft gefolgt.

Die vorgetragenen Jahresberichte der Gemeinschaft, des Vorstandes und des Jugendrotkreuzes machten deutlich, dass im DRK-Ortsverein Goch ein aktives Leben herrscht.

So standen im Berichtsjahr zahlreiche Ausbildungsvorhaben, ein Vortrag der I.S.A.R-Germany ebenso auf dem Programm, wie Übungen mit der DLRG und anderen befreundeten Organisationen.

Rund 1500 Blutspender konnten 2016 begrüßt werden. Auch in Goch ist die Zahl der Spender rückläufig, sodass der DRK-Ortsverein Goch die Bevölkerung zur Blutspende wiederum aufruft.

Die Anschaffung eines Rettungswagens stellt einen Meilenstein in der Arbeit des DRK in Goch dar. Ausgebildete Kräfte können nun gut ausgestattet Veranstaltungen sanitätsdienstlich betreuen.

Über die Arbeit des Jugendrotkreuzes berichtete dessen bisheriger Leiter, Marco Lübeck. Mehr als 50 Mitglieder zählt das Gocher JRK und ist somit die mitgliederstärkste JRK-Gruppe im Kreis Kleve. Die realistische Unfalldarstellung ist neben der Kinder- und Jugendarbeit ein großes Betätigungsfeld des JRK in Goch.

2016 fand die 52. Ferienfreizeit des JRK statt. Über 100 Teilnehmer verbrachten abwechslungsreiche Wochen im Sauerland. Marco Lübeck gab im Rahmen der Versammlung den Staffelstab an den neuen JRK-Leiter, Pascal Bewick weiter. Der Vorstand dankte dem scheidenden JRK-Leiter für seine langjährige erfolgreiche Arbeit, die in der Leitung der JRK-Ferienfreizeit ihre Fortsetzung finden wird. Johannes Giesen sprach den Mitgliedern des Ortsvereins seinen Respekt für ihr sehr großes Engagement aus und hob die Arbeit des Gocher DRK als beispielhaft im Kreis Kleve hervor.

Nach dem Beschluß über die Jahresrechnung 2016 und der Genehmigung des Wirtschaftsplanes 2017, vorgetragen durch den Schatzmeister des Ortsvereins, Rudi Duursma, wurden verdiente Mitglieder geehrt.

Es erhielten Urkunden und Auszeichnungen: Gertrud Kaiser für 20-jährige Mitgliedschaft, Winfried Ries für 30-jährige Mitgliedschaft, Willi Schiffer für 55-jährige Mitgliedschaft.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Neuer Leiter beim Jugendrotkreuz in Goch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.