| 00.00 Uhr

Uedem-Keppeln
Novemberleuchten bei Familie Verhoeven in Uedem

Uedem-Keppeln. Es ist wie beim Betrachten eines "Wimmelbildes". Ganz gleich, wie oft man es anschaut, immer wieder entdeckt man etwas Neues. So geht es dem Besucher auch bei Familie Verhoeven. Mal grinst ein Engel spitzbübisch aus dem Gebüsch, mal entdeckt man plötzlich eine Igelfigur zu seinen Füssen. Von Freitag, 13. November, bis Sonntag, 15. November, heißt es wieder "Novemberleuchten im Tannenwald". Vor dem Kamin- sowie dem Rosencafé stehen die Metallfiguren Trine und Trude und empfangen die Gäste. Auf dem Gelände an der Dorfstraße 8 sieht es aus wie immer - und doch wieder einmal ganz anders. Es sind die liebevoll dekorierten Details, die den Charme der Veranstaltung neben den unzähligen Lichtern ausmachen. Die Bären beispielsweise, die aus Sammlungen der Schwester sowie von Freunden der Initiatorin Maria Verhoeven stammen und dem Bärencafé den Namen geben. Sind die Sammlerstücke im Café nur zum Anschauen, kann man andere Meister Petze auf der Koppel erwerben. Erstmalig wird in diesem Jahr ein Teil der Pferdekoppel als Veranstaltungsgelände hinzugezogen. Obwohl das Novemberleuchten immer größer wird, behält es seine gemütliche Atmosphäre. Durch die Aufteilung des Geländes sieht man keine großen Flächen, sondern immer nur bis zur nächsten Laube oder Hecke. Von Rita Hansen

Auf der Koppel soll mittig platziert ein großer Tannenbaum stehen, der von Strohballen umrahmt wird. Blickfang wird zudem eine alte Kutsche sein, vor die das "Hufeisenpferd" gespannt wird. Auch in diesem Jahr laden überall kleine, verwinkelte Ecken ein, Platz zu nehmen und "einfach mal die Seele baumeln zu lassen", wie die Initiatorin sagt. Der Rosengarten wird zum Tierreich. Metallfiguren im Rostdesign bilden Waldszenen. Da lauert der Fuchs an der Ecke, die Bache führt die Frischlinge durch die Laube. "Wir möchten den Besuchern immer wieder etwas Besonderes bieten", erklärt Maria Verhoeven. "Novemberleuchten hat sich in die Herzen der Besucher geschlichen. Das zeigen die Anrufe von Auswärtigen, die nach dem nächsten Termin fragen." Neben dem Rahmenprogramm mit dem "Weberstadt Frauenchor Goch 1994" und den Kindergärten erwartet die Besucher eine vielseitige Ausstellerbandbreite. Glasperlen werden vor Ort hergestellt. Spinnerin und Weberin zeigen ihre Produkte ebenso wie es Gestecke und Schmuckdesign verschiedenster Arten geben wird. Hüte, die Bilder der Initiatorin, Holzarbeiten, Sterne oder Keramik, der Bummel vorbei an den Ständen ist alljährlich ein Fest für alle Sinne.

Novemberleuchten im Tannenwald: Freitag, 13. November, 14 bis 20 Uhr, Samstag, 14. November, sowie Sonntag, 15. November, jeweils von 11 bis 20 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Uedem-Keppeln: Novemberleuchten bei Familie Verhoeven in Uedem


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.