| 00.00 Uhr

Goch
Oratorium mit Kinderchören

Goch: Oratorium mit Kinderchören
Wolfgang Nowak. FOTO: Stade, Klaus-Dieter (kds)
Goch. Mitsingen für Quereinsteiger ist nur noch bedingt möglich.

Seit mehreren Monaten studieren die Gocher Kirchenchöre unter Leitung von Wolfgang Nowak und Susanne Paulsen drei Kantaten aus dem Weihnachtsoratorium von J.S. Bach ein. Auf dem Weg zum großen Konzert am 6. Dezember in der Pfarrkirche Maria-Magdalena gab es bereits viele Extraproben und auch einen gemeinsamen Chortag in Kevelaer. Ursprünglich waren für das Konzert nur die Kantaten I und III aus dem sechs Kantaten umfassenden Oratorium vorgesehen. Bereits nach den Osterferien verständigten sich aber die Chorleiter darauf, die eher selten gesungene vierte Kantate mit in das Programm aufzunehmen.

Von Anfang an war verabredet, sich in der Schlussphase für Quereinsteiger zu öffnen, die bereits Chorerfahrung haben, Noten lesen können und in der Lage sind, sich anhand von Partitur und Übe-CD eigenständig mit den Chorsätzen aus dem Oratorium vertraut zu machen. Verstärkung können die Kirchenchöre vor allem im Tenor gebrauchen. Im Sopran, in dem gegenwärtig 40 Frauen mitsingen, können nur noch Chorstimmen aufgenommen werden, die in der Lage sind, das hohe A zu singen. Eine vor kurzem veröffentlichte allgemeine Einladung zum Mitsingen ab Ende Oktober sollte ausschließlich denen vorbehalten sein, die bereits alle auf dem Programm stehenden Kantaten in jüngster Vergangenheit gesungen haben.

Alle anderen Quereinsteiger, die noch beim Chorprojekt mitsingen möchten, sollten nicht erst Ende Oktober in die Probenarbeit einsteigen, sondern spätestens am kommenden Dienstag. Interessenten können sich unter 02823/2687 oder 02823/7458 anmelden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch: Oratorium mit Kinderchören


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.