| 00.00 Uhr

Goch/Uedem
"Pakete zum Leben" aus Goch und Uedem

Goch/Uedem. Nach den guten Ergebnissen der vergangenen Jahre konnten die Freien evangelischen Gemeinden (FeG) Uedem und Goch bei ihren Lebensmittel-Sammelaktionen "Pakete zum Leben" noch einmal zulegen. Am ersten und zweiten Adventswochenende wurden von den Mitarbeitern der Gemeinden in den Edeka-Märkten Weber in Pfalzdorf und Uedem sowie im Edeka-Markt Kusenberg in Goch Pakete für den Balkan gepackt. Die "Pakete zum Leben" beinhalten ausschließlich Grundnahrungsmittel für notleidende Menschen. Vielen Witwen, Waisen, Rentnern, Arbeitslosen und Alleinerziehenden mangelt es am Nötigsten für ihren Lebensunterhalt.

Die Kunden der Supermärkte halfen gerne und kauften Lebensmittel für die standardisierten Pakete Überwiegend wurden ganze Pakete zur Verfügung gestellt, die nach einer festen Vorgabe bestückt wurden (Öl, Mehl, Zucker, Reis, Nudeln, Multivitamintabletten). Auch die Kinder des Montessori-Kindergartens Kleve-Kellen packten mit ihren Eltern 38 Pakete.

So konnten die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Freien evangelischen Gemeinden den Lkw der Auslandshilfe des Bundes Freier evangelischer Gemeinden mit 672 Paketen beladen. Das entspricht einem Warenwert von etwa 6350 Euro. Auch Altkleider und Windeln wurden mit auf die Reise geschickt.

Die Freien evangelischen Gemeinden Goch und Uedem bedanken sich bei den Spendern für dieses tolle Ergebnis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Goch/Uedem: "Pakete zum Leben" aus Goch und Uedem


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.